Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Usedomer kochen für Ehrenamtler

Frankfurt/Oder Usedomer kochen für Ehrenamtler

Detlef Mangelow und Sören Beiz unterstützen erneut Benefizessen für Hospizdienstler

Frankfurt/Oder. Zum fünften Mal war am vergangenen Wochenende wieder alles gerichtet zum Benefizessen für die ehrenamtlichen Mitstreiter des Hospizdienstes bei der Wichern-Diakonie in Frankfurt/Oder. Die Tische im Restaurant »Schroffenstein« am Kleistforum waren festlich gedeckt, in der Küche wurde fleißig vorbereitet, und die Band spielte sich ein. Eingeladen hatten die Koordinatorin Ehrenamt Anne Oberländer, von der Wichern Diakonie, und ihr Ehrenamts-Team zur bereits fünften Auflage dieser Veranstaltung.

Mehrere hilfreiche Sponsoren hatten bereits vor dem Termin für Unterstützung gesorgt, dann standen die Zeichen wieder auf „Kochen zum Zuschauen“. Für die Zutaten sorgte in schöner Tradition Detlef Mangelow von der Insel Usedom, der diesmal seinen Freund und Kollegen Sören Beiz mitgebracht hatte. Sie sind die Rundum-Dienstleister, besorgen die Sponsoren, kümmern sich um das Menü und kochen beide am Abend für die Gäste.

Warum? Detlef Mangelow ist gebürtiger Frankfurter und ein bekennender Netzwerker. Er schafft es immer wieder, Menschen für die Idee, anderen zu helfen, zu begeistern. Er kam und brachte seine neuen Arbeitgeber gleich mit: Jana und Gerd Griehl, die in Heringsdorf, in der ehemaligen Spielbank, ab April 2017 ein Konzept aus Shopping und Gourmet umsetzen und etwas ganz Besonderes präsentieren wollen. Außerdem mit vor Ort: Thomas Heilmann, Kurdirektor aus Heringsdorf, der sich für den Tourismus in den Kaiserbädern verantwortlich fühlt und für sie auch ein bisschen die Werbetrommel rührte.

Auch er ist, wie sich später im Gespräch herausstellte, auf unterschiedliche Weise mit Menschen aus Frankfurt/Oder verbunden. Da wehte also ein kräftiger Hauch von Ostseeflair durch den Raum.

Hinzu kamen weitere Unterstützer und Förderer, die sich mit Geld oder dem Gemüse bzw. dem Transporter helfend einstellten. Die Band „High Spirit“ sorgte für Musik aus verschiedenen Kulturen – Serbien, Griechenland, Polen, Irland oder Israel. Und auch sie nahm kein Honorar. Herzlichen Dank für die bezaubernde musikalische Begleitung.

Die Hauptattraktion, worauf sich die treuen Gäste vor Ort stets besonders freuen, spielte sich natürlich in der Küche ab. Manchmal war der Andrang Neugieriger hier so groß, dass Detlef Mangelow kaum Platz hatte, um zu arbeiten. Aber, das liebt er auch. Alternativ verschafft er sich dann schon an anderer Stelle genügend Spielraum. Dabei herrscht natürlich in der Küche auch schon mal ein rauer Ton. Denn Kommunikation ist wichtig, sagt Mangelow. Dazu gehören auch genaue Ansagen, denn das Essen soll ja noch warm und gut aussehend zum Gast.

Die Vorspeise holten sich die Gäste selbst ab, was sie immer gerne tun. Ansonsten bedienten die ehrenamtlich Mitarbeitenden an diesem Tag. Eine Arbeit, die ungewohnt für sie ist.

Für die beiden Usedomer Köche gab es als Dankeschön einen Gutschein, mit dem sie eine Outdoor-Aktion buchen können. Noch in der Nacht ging es für sie zurück auf »ihre« Insel. Sören Beiz ins Beachhotel nach Bansin und Detlef Mangelow nach Heringsdorf.

Kurdirektor Heilmann zog ein rundum positives Fazit: „Brandenburger zählen zu unseren häufigsten und treuesten Gästen, also liegt für mich auf der Hand, vor Ort für Usedom zu werben. Und das hat sich auch gleich gelohnt. Einige Gäste des Abends entschlossen sich spontan, am 11. und 12. März zu den Baltic-Lights in die Kaiserbäder zu kommen.“ Den ehrenamtlichen Hospizdienst zu unterstützen, hält Heilmann außerdem für eine gute Sache. Gleichwohl bedauert er, dass in einer reichen Gesellschaft private Sponsoren dafür notwendig sind.

Renate Witzleben und Steffen Adler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ralswiek

Auf einer Insel fernab von Rügen feiert Wolfgang Lippert heute seinen 65.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist