Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Weiter Streit um Pläne für Güllelager

Lassan/Klein Jasedow Weiter Streit um Pläne für Güllelager

Die Bürgerinitiative hat nun zu einer „Demonstration gegen das Projekt im Lassaner Winkel“ aufgerufen.

Voriger Artikel
Usedomer Lions helfen Waisenkindern in Afrika
Nächster Artikel
Karl Valta bittet Fred Gransow um Entschuldigung

Während des Lokaltermins am 7. September soll es eigentlich um das Rad- und Wanderwegenetz im Lassaner Winkel gehen.

Quelle: Antje Brecht

Lassan/Klein Jasedow. Der Streit um die Errichtung eines Rindergüllelagers im Lassaner Winkel hat eine neue Dimension erlangt. Karl Valta hat als Vertreter der Bürgerinitiative, die das Vorhaben der Peeneland Agrar GmbH verhindern will, jetzt zu einer „Demonstration gegen das Güllegroßlager im Lassaner Winkel“ aufgerufen. Als Ort des Geschehens wählte der Klein Jasedower einen Lokaltermin am 7. September um 15 Uhr am Lassaner Feuerwehrgerätehaus, wo sich Bürgermeister Fred Gransow, Gewerbetreibende aus Lassan sowie Vertreter von Vereinen treffen wollen, um über Möglichkeiten einer Verbesserung des regionalen Rad- und Wanderwegenetzes zu sprechen.

Diese Einla- dung ist zum ge- genwärtigen Zeit- punkt eher eine Frechheit und Provokation.“Karl Valta, Bürgerinitiative

Rad- und Wan- derwege haben mit dem Thema Gülle nichts zu tun.“Fred Gransow,

Lassaner Bürgermeister

Valta plädiert dafür, den Lokaltermin in eine Demo umzufunktionieren. Gransows Einladung sei „zum gegenwärtigen Zeitpunkt eher eine Frechheit und Provokation“, meint er und appelliert: „Lasst uns daraus eine fröhliche, bunte und friedliche Fahrraddemonstration gegen den Bau des Güllegroßbehälters im Lassaner Winkel machen: Fahrräder mit Transparenten, Plakaten und Blumen schmücken. Lassen wir uns und unseren Kindern von unseren gewählten Gemeindevertretern zeigen, in welch erbärmlichem Zustand Wege und Straßen im Lassaner Winkel sind, wie der zukünftige Schwerlastverkehr diesen Straßen vermutlich den ,Rest’ geben wird, wie wir, unsere Kinder und unsere Gäste demnächst ,Spießruten laufen’ zwischen unzähligen 40-Tonner- Tanklastzügen und Ackerschleppern mit Güllehängern.“ Valtas Aufruf stößt im Lassaner Winkel längst nicht überall auf Gegenliebe. Sogar mehrere Kritiker des an der Kreuzung Pulow/Klein Jasedow geplanten, 6447 Kubikmeter fassenden Güllebehälters mahnen zu Besonnenheit. Mit Worten wie „Frechheit“ und „Provokation“ werde das Engagement des Bürgermeisters für die Kommune generell gering geschätzt, so die Bedenken.

Plädiert wird hingegen für einen konstruktiven Austausch zwischen der Bürgerinitiative und den Stadtvertretern. Ansonsten stehe zu befürchten, dass keine verbindenden Gespräche und ein wirkliches Zuhören mehr möglich sind. Laut Valta habe ein solcher Dialog stattgefunden: „Allerdings waren im Vorfeld ein gewisser öffentlicher Druck und über etwa 1000 Unterschriften gegen den Güllegroßbehälter scheinbar notwendig, um eine solche Gesprächsbereitschaft hervorzurufen.“

Bürgermeister Fred Gransow ärgert sich über Valtas Vorstoß. Der Lokaltermin, bei dem es um eine bessere Ausschilderung der Rad- und Wanderwege gehen solle, habe mit dem Thema Gülle nichts zu tun. „Es ist vermessen und erniedrigend, die ehrenamtliche Arbeit von Bürgern und Vereinen mit Füßen zu treten“, so Gransow. Indes lädt die Bürgerinitiative am 10. September um 18 Uhr auf dem Naturcampingplatz Lassan zu einer Bürgerversammlung zum Güllegroßbehälter ein. Der Bürgermeister plant eine Info-Veranstaltung zum selben Thema am 30. September um 18 Uhr in der Lassaner Turnhalle.

Tom Schröter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist