Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Wundererde im Wolgaster Schulgarten

Wolgast Wundererde im Wolgaster Schulgarten

Heberlein-Schüler experimentieren unter fachlicher Anleitung mit Terra Preta-Erde

Voriger Artikel
St. Petri: Kompressen, Putz und frische Farbe
Nächster Artikel
Episoden von der Planerfüllung bis zum Plastikbomber

Projektleiter Klaus Kretschmer zeigt die Terra-Preta-Erde, die besonders fruchtbar ist und angenehm nach Wald riecht. Die Schülerinnen Lea Hoppach (l.) und Celina Gransow sehen ihm zu.

Quelle: Fotos: Tom Schröter

Wolgast. Das jüngste Projekt der Wolgaster Regionalschule Heberlein als „Umweltschule in Europa/Internationale Agenda 21-Schule“ trägt jetzt buchstäblich Früchte. In einem im Schulgarten an der Heberleinstraße angelegten Hochbeet gedeihen prächtig Kürbis, Sellerie und Rosenkohl. Kein Wunder, denn die Pflanzen können bei ihrem Wachstum aus dem Vollen schöpfen. Als Substrat dient ihnen Terra Preta-Erde – eine Mixtur aus Pflanzen- und Holzkohle, Dung und Küchenabfällen, die für viele Pflanzen als idealer Nährboden gilt.

OZ-Bild

Heberlein-Schüler experimentieren unter fachlicher Anleitung mit Terra Preta-Erde

Zur Bildergalerie

In der Terra Preta-Erde fühlen sich Regenwür- mer und Mikro- organismen besonders wohl.“Klaus Kretschmer

Im Februar hatten Schüler der 7. bis 10. Klassen im Wahlpflichtkurs Gartenbau/Grüne Schule begonnen, sich mit der „Schwarzen Erde“ zu beschäftigen. Der Wolgaster Baubiologe Klaus Kretschmer, der Erfahrungen im traditionellen Umgang mit Terra Preta hat und in Südamerika entsprechende Projekte betreute, zeigt den Schülern, wie es geht. Das gemeinsam angelegte, von einer Holzschalung umfasste Hochbeet beinhaltet mehrere Schichten. Diese sind so angeordnet, dass unter anderem für eine Belüftung und dafür gesorgt ist, dass sich in dem mit Terra Preta angereicherten Substrat möglichst viele Regenwürmer und Mikroorganismen ansiedeln.

In dieser Woche demonstrierte Kretschmer Schülern der 9. und 10. Klasse die Herstellung der Pflanzenkohle im Pyrolyseofen. „Wichtig ist, dass die Kohle anschließend gründlich zerstampft wird“, erklärte er. Währenddessen setzten die Jugendlichen in einer Bokashi-Box organische Küchen- und Gartenabfälle zur Fermentation an. Sie schnitten Essensreste, wie Bananenschalen, Äpfel und Rhabarber klein und füllten diese in Schichten in die Box, wobei sie lagenweise die zerkleinerte Pflanzenkohle hinzugaben. Lea Netz besprühte die Mischung mit effektiven Mikroorganismen, eine in Japan entwickelte Lösung aus Hefen, Milchsäure- und Fotosynthesebakterien.

„Drei Wochen bleibt das Material in dem luftdichten Behälter. Nach der Fermentation wird es im Hochbeet eingegraben und dient unter anderem den Regenwürmern als Nahrung“, erklärte der Fachmann. Er zeigte den Schülern auch, wie die Beete durch eine Abdeckung mittels Plane oder Mulch auch in regenarmen Zeiten stets feucht gehalten werden können. Der Förderverein der Heberleinschule und die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung unterstützen das Projekt.

Tom Schröter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schönberg
Spaß muss sein: „Für Frieden und Sozialismus seid bereit – Immer bereit“. Claudia Stolpe (l.) und Ivonne Labinschus (geborene Dettmer) hatten ihre Halstücher und ihre Pionierblusen rausgekramt – für Erinnerungsfotos an das Klassentreffen in der Schönberger Bauernstube.

Die Ehemaligen des Jahrgangs 1983 der Polytechnischen Oberschulen (POS) „Franz Hermann“ und „Rudolf Hartmann“ ließen ihre Schulzeit Revue passieren

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Anklam
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.