Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Anwohner stört Baulärm
Vorpommern Usedom Anwohner stört Baulärm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 19.04.2017

Die Bauarbeiten am größten Appartementhaus in Swinemünde rufen bei den Anwohnern im umliegenden Stadtgebiet Unzufriedenheit hervor. Das neue Wohnhaus entsteht in der Stadtmitte in der Straße Ulica Wojska Polskiego. Die Anwohner beklagen sich über Lärm und Staub. Die Arbeiter sind oft bis 22 Uhr auf der Baustelle aktiv.

„Neulich standen nach 22 Uhr noch Betonmischer auf der Baustelle. Es wurde das dritte Stockwerk gebaut. Es fielen Betonbrocken auf die geparkten Autos herunter, und es gab heftigen Lärm. In der unmittelbaren Nähe wohnen doch viele Familien mit Kleinkindern“, beklagte sich Herr Kazimierz, Bewohner der Siedlung Platan.

Die Vertreter des Investors entschuldigten sich bei den Anwohnern für die Belästigung. „Es tritt auf dem Bau manchmal eine unvorhergesehene Situation vor, so dass wir auch mal nach 22 Uhr arbeiten müssen“, erklären die Baufachleute.

Das Hochhaus wurde durch das Architektenbüro Via Nowa entworfen, das auch andere Bauprojekte für diese Siedlung angefertigt hat. Der Investor versichert, dass sich das Appartement-Haus durch eine moderne Architektur, einen originellen Stil und technische Lösungen auszeichnt. Das Verkaufsangebot wird sowohl Wohnungen als auch Büros enthalten.

R. Jagielski

Mehr zum Thema

Einbrecher suchen sich meist die schwächste Stelle am Haus aus, um ins Gebäude einzusteigen - zum Beispiel die Fensterscheibe. Bei vielen der in den 1990er Jahren üblichen Isoliergläser steht bald ein Austausch an. Hier kann sich der Umstieg auf Sicherheitsglas lohnen.

14.04.2017

Die Berliner Firma UTB hat ein Jahr Zeit, das komplette Areal am Ryck zu entwickeln / 20 Prozent der Wohnungen dürfen maximal 7,50 Euro kalt pro Quadratmeter kosten

15.04.2017

Für ein Doppelhaus muss der Bagger nur einmal anrücken. Und das Grundstück kann kleiner sein. Das spart viel Geld beim Hausbau. Aber man muss sich dafür mit den Nachbarn abstimmen und vielleicht ein Leben lang sehr dicht bei ihnen wohnen. Wie lässt sich das gut lösen?

17.04.2017

Hamburger sollte 15 Euro Verwarngeld auf Peenemünder Parkplatz zahlen / Amt stellt Verfahren ein

19.04.2017
Usedom GUTEN TAG LIEBE LESER - Das Phänomen des Mittelparkers

Was habe ich mich wieder geärgert. Wer im Halte- oder Parkverbot steht, wird abgestraft.

19.04.2017

Seit zehn Jahren gibt es das deutsch-polnische Tagespleinair in Kamminke. Gastgeber sind die Fotografin Brigitte Ebeling und ihr Mann, der Maler Helmut Ebeling.

19.04.2017
Anzeige