Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Arbeitslosigkeit im Mai: Weiter leichter Rückgang
Vorpommern Usedom Arbeitslosigkeit im Mai: Weiter leichter Rückgang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.06.2016

Der regionale Arbeitsmarkt ist im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Vorpommern-Greifswald im Mai weiter entspannt. Laut amtlicher Mitteilung der Greifswalder Arbeitsagentur ist sie im zu Ende gegangenen Monat auf 11,5 Prozent gesunken. Nominell sind das 1142 weniger Arbeitslose als noch im gleichen Vorjahresmonat. Für Klaus-Peter Köpcke, Geschäftsführer Operativ der Agentur, ist das ein ermutigendes Zeichen, die anstehenden Herausforderungen meistern zu können.

Gegenüber dem April 2016 hat es besonders viel Bewegung in den Berufsbereichen Handel und Tourismus gegeben. Die entsprechenden Unternehmen hätten im Monat Mai „gut zu tun“ gehabt.

Im Vergleich zum Vorjahr sind allerdings deutlich mehr arbeitslose Ausländer amtlich registriert. Dieser Anstieg hält seit August 2015 an. Allerdings sank in diesem Mai die Kennziffer erstmals wieder leicht ab.

Zum Vergleich hier Arbeitslosenquoten aus den einzelnen Geschäftsstellen und -bereichen: Anklam 15,7 Prozent; Greifswald 9,6 Prozent; Pasewalk 14,9 %; Ueckermünde 13,8 % sowie Wolgast/Usedom 9 %. Die Situation in Greifswald und Wolgast stellt sich besonders erfreulich dar, hieß es gestern weiter.

Auch der Zugang und Bestand an gemeldeten Stellen liegen deutlich über dem Vorjahresniveau. Aktuelle laufen Besetzungen für 1930 Arbeitsangebote. Die größte Nachfrage gibt es weiter im Hotel- und Gaststättenwesen (339). Viele Anforderungen kommen außerdem auch aus der Arbeitnehmerüberlassung (265), dem Gesundheits- und Sozialwesen (205) sowie dem Handel (195 Stellenangebote).

OZ

An den Promenaden der Insel Usedom werden derzeit aufwendige Sandskulpturen von Künstlern aus vielen Teilen Europas gebaut

01.06.2016

Umbenennungen von gleichnamigen Straßen sind laut Innenministerium unerlässlich

01.06.2016

Die Quadratur des Kreises

01.06.2016
Anzeige