Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Astronauten besichtigen Wiege der Raumfahrt
Vorpommern Usedom Astronauten besichtigen Wiege der Raumfahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:42 09.11.2013
Am Freitag besuchten der Vietnamese Pham Tuân (66) und der Amerikaner Lodewijk van den Berg (81, l.) Peenemünde. Sie flogen in den 90er Jahren ins All. Quelle: Irene Burow
Peenemünde

Die Raumfahrer Phạm Tuân (66) aus Vietnam und der Amerikaner Lodewijk van den Berg (81) haben am Freitag das Historisch Technische Museum in Peenmünde besucht. „Es ist ein sehr historischer, realer Ort“, sagte van den Berg. Beide wollten das Gebiet der Raketenforschung im Zuge der Neubrandenburger Raumfahrttage sehen. Nach einem Rundgang durch das Museum fuhren sie zum Prüfstand 7, wo 1942 das erste von Menschenhand geschaffene Objekt in den Weltraum flog. „Die Rakete steht symbolisch für Peenemünde. Alle Astronauten wollen hierher“, sagte der Geschäftsführer des Museums, Michael Gericke. Die Besuche haben Tradition: „Sie kommen wegen der Ursprünglichkeit. Hier wurde die Raketentechnik entwickelt, eine Technik, die sie später nutzten, um ins All zu fliegen“, sagt der Mitbegründer des Museums, Peter Profe. Auf die Frage, wie es sich anfühle, im Weltall zu sein, sagte Lodewijk van den Berg: „Es ist unmöglich, das zu beschreiben.“ Er war 1985 mit dem Space Shuttle Challenger ins Weltall geflogen. Ein Jahr später war die Raumfähre explodiert. Bei der Katastrophe starben sieben Astronauten.

Irene Burow

Jobs der Sozialarbeiter sind erstmal gesichert. 2015 soll es neue Sparrunde geben.

08.11.2013

Gestern kam es in Anklam in der Leipziger Allee an der Einmündung zur Parkallee zu einem Verkehrsunfall, in dessen Folge eine 21-jährige Radfahrerin schwere Gesichtverletzungen erlitt.

08.11.2013

Eine Unterschlagung der Möbel konnte nicht nachgewiesen werden.

08.11.2013