Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Auch Fiffi und Bello in der Meldepflicht
Vorpommern Usedom Auch Fiffi und Bello in der Meldepflicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 21.04.2017

Ja, wo leben wir denn? Wer sich diese Frage angesichts manch wunderlicher Ereignisse und absonderlicher Feststellungen gelegentlich stellt, wird zumeist schnell wieder auf den Boden der Tatsachen geholt. Sei die Antwort nun Usedom oder Deutschland. Verbunden ist sie oft mit formal-bürokratischen Phänomenen, die zum Kopf schütteln Anlass bieten. So geschehen auch wieder am Mittwochabend, als die Vermieter von Zinnowitz in der „Blechbüchse“ geschult wurden. Thema waren der neue elektronische Meldeschein und die Art und Weise, wie dieser künftig auszufüllen ist. Da in Zukunft Gäste des Ostseebades auch für ihre Hunde Kurtaxe zahlen sollen/müssen, war schon bald mit der Frage zu rechnen, ob denn auch deren Namen in die Liste der Begleit-„Personen“ einzutragen sei. Denn nur so könne ja gewährleistet werden, dass für die Tiere auch die erhobene Abgabe geleistet wird. Zu notieren seien daher auch – sollte der Urlauber sogar mehrere Hunde bei sich führen – die Namen dieser Vierbeiner. Es genüge dann aber Hasso, Fiffi und Bello zu schreiben. Eine Unterschrift brauchen die Spürnasen übrigens nicht zu leisten. Und auch ein „wasserdichtes“ Personaldokument müssen sie (noch) nicht vorlegen.

OZ

Warum reden Ost- und Westdeutsche so oft aneinander vorbei? Als der Autor Olaf Georg Klein, geboren 1955 in Ostberlin, nach der Wende in den Westen ging, war er ...

21.04.2017

Lars Petersen (Jahrgang 1965), Polizeibeamter und Bürgermeister von Heringsdorf: „Ich bleibe für den Rest meines Lebens auf jeden Fall hier auf Usedom“, schildert ...

21.04.2017

Landkreis musste im Vorjahr fast 500 Anzeigen wegen illegaler Entsorgung von Unrat aufnehmen

21.04.2017
Anzeige