Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Auf dem Flugplatz sind die Trabis los
Vorpommern Usedom Auf dem Flugplatz sind die Trabis los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 09.05.2018
800 Fahrzeuge wurden für das 24. Internationale Trabant-Treffen in Anklam angemeldet. Quelle: Christopher Niemann
Anzeige
Anklam

In Anklam sind wieder die Trabbis los. Schon vor der offiziellen Eröffnung am Mittwoch waren viele Fans des DDR-Oldtimers aus dem In- und Ausland zum 24. Internationalen Trabant-Treffen angereist. Jens Rüberg vom Trabbi-Buggy-Club, dem Veranstalter des jährlichen Treffens auf dem Flugplatzgelände, sprach von 800 angemeldeten Fahrzeugen und etwa 1400 Teilnehmern. Zum Programm bis zum Sonntag gehören kuriose Wettbewerbe wie Getriebeweitwurf, das Stapeln von Bierdosen oder das Trabbi-Ziehen. Am Sonnabend geht es auf eine Rallye Richtung Usedom. Drei Bands spielen, nachts ist Partyzeit.

Händler bieten alles für den Trabbi an, von der kleinsten Schraube bis zum Motor, sagte Rüberg. Noch seien genügend Trabant-Ersatzteile wie Bremsen und Kotflügel auf dem Markt. Schwierig werde es bei Original-Sitzbezügen. Für neue Bezüge müsse man mittlerweile zum Sattler gehen, meinte er.

Der Trabbi-Buggy-Club als Veranstalter stemmt das jährliche Treffen allein mit Ehrenamtlern. Das Budget erreiche mittlerweile 70 000 Euro, sagte Rüberg. Das Geld komme durch die Teilnehmergebühren allein nicht herein. Nachwuchssorgen hat der Verein nicht. Kinder werden im Verein Ifa-Gören Ostdeutschland für die kultigen Trabis und andere DDR-Fahrzeuge begeistert.

dpa/mv

Oberligist fordert das Drittliga-Team im Landespokal-Halbfinale heraus.

09.05.2018

Weißbier und Haxe: Bremer plant in der „Waldschenke“ über 200 Sitzplätze

09.05.2018

Verband lädt zur öffentlichen Mitgliederversammlung am 28. Mai nach Loddin/Kölpinsee ein

09.05.2018
Anzeige