Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Bahnhof Schmollensee feierlich eingeweiht
Vorpommern Usedom Bahnhof Schmollensee feierlich eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 03.05.2018
Den Bahnhof Schmollensee nutzen viele Schüler, um dann mit Bussen ins Hinterland zu fahren. Quelle: Hannes Ewert
Bansin

Landesverkehrsminister Christian Pegel (SPD) weihte am Donnerstag den neuen Kreuzungsbahnhof in Schmollensee ein. Nach achtmonatiger Bauzeit sind statt einem Gleis nun zwei Gleise vorhanden. Damit ist es möglich, dass sich die Züge begegnen können. Die Taktzeit kann somit verkürzt werden. Das Projekt kostet rund 7,3 Millionen Euro.

Während der Bauphase wurden rund laut Usedomer Bäderbahn (UBB) 55000 Kubikmeter Boden ausgetauscht, 5500 Tonnen Schotter, 1100 Meter Gleise und zwei Weichen verbaut, rund 34 km Kabel und circa 700 Meter Rohrleitungen verlegt. Außerdem wurden rund 5500 Quadratmeter Asphalt und 3200 Quadratmeter Pflastersteine verarbeitet.

Hannes Ewert

Mehr zum Thema

Nach 6 kommt 1: Am 11. Mai wird in Hamburg das neue Kreuzfahrtschiff von Tui Cruises getauft. Die neue „Mein Schiff 1“ ist 20 Meter länger als ihre Schwestern. Das bietet der Reederei Platz für einige Neuerungen - unter anderem für Sport und einen besonderen Roboter.

02.05.2018

Mittsommer ist in Schweden ist fast noch wichtiger als Weihnachten. Gemeinsam feiern die Menschen den Beginn des Sommers. Blumen, Hering, Schnaps und Tänze um die Midsommarstång dürfen nicht fehlen. In Dalarna können Urlauber mitfeiern.

02.05.2018

Am ersten Mai-Wochenende bleiben die Straßen weitgehend staufrei. Schönes Wetter könnte jedoch viele Ausflügler auf die Straße locken. Wer sich auf den Weg an die Ostsee macht, sollte eine Vollsperrung auf der A 20 einplanen.

04.05.2018

Zu viele Funklöcher, lahmes Internet, Probleme bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen: Vorpommerscher Verband fordert von Politik zügige Lösungen

03.05.2018

Kaiserbäder: Reisebusse sollen ab 2019 aus Ortszentren verschwinden

03.05.2018

Der Freundeskreis des ehemaligen DDR-Staatskünstlers will dessen Erbe bewahren

03.05.2018