Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Bemalte Transall war der Hingucker beim Flugplatzfest

Anklam Bemalte Transall war der Hingucker beim Flugplatzfest

Anklamer luden am Sonnabend zum Tag der offenen Tür ein / Viele Angebote gab es für Rundflüge

Voriger Artikel
Betriebskosten: 60 Prozent der Abrechnungen sind fehlerhaft
Nächster Artikel
Vokalisten singen in Wismar

Die Transall des Geschwaders 62 der Bundeswehr aus Rendsburg.

Quelle: rd

Anklam. Große Party auf dem Anklamer Flugplatz: Zum Tag der offenen Tür gesellten sich am Sonnabend auch viele Vereine der Stadt, die ihre Angebote präsentierten. Anlass war das 25jährige Bestehen der Anklamer Flugplatz GmbH und der erste Gleit-Flug von Otto Lilienthal vor 125 Jahren. Michael Galander, Bürgermeister der Hansestadt, würdigte das Wirken des wohl bedeutendsten Sohnes der Hansestadt Otto Lilienthal, dem mit dem Ikareum in der Nikolaikirche ein würdiges Denkmal gesetzt wurde. Anja Lehrkamp, Geschäftsführerin der Anklamer Flugplatz GmbH, hatte mit ihrem Team viel organisiert. So gab es Rundflugangebote mit Segelflugzeugen des Segelfliegerclub „Otto Lilienthal“, mit einer Cessna, Jak, oder Tragschrauber. Im Aeronauticon konnten Kinder nach Herzenslust basteln, ein Heißluftballon konnte vor Ort begangen und ein mit Hightech ausgestatteter Hubschrauber der Bundeswehr besichtigt werden. Cartfahren war bei den jüngsten Gästen angesagt.

Moderator Klaus-Jürgen Strupp begleitete den Tag. Bereits am Vortag landete eine Transall des Lufttransportgeschwaders 62 der Bundeswehr aus Rendsburg mit Jubiläumsbemalung und Darstellung des geschichtlichen Werdegangs des Geschwaders im 65. Jahr seines Bestehens. Sie war der Hingucker des Festes. Bedauerlich nur dass sie im Herbst ihrer Außerdienststellung entgegensieht. Rainer Decke

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Laden zur Feier des Jubiläums ein: Thoralf Wecke, Marita Kothe, Susanne Grehn und Angela Engel (v. l.).

Auch Schuldnerberatung, Kleiderbörse und weitere Angebote werden nach wie vor gut genutzt / Der Treff in Grevesmühlen feiert jetzt sein 25-jähriges Bestehen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.