Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Besucherandrang bei Kunstbörse Koserow

Koserow Besucherandrang bei Kunstbörse Koserow

Tombola bringt 170 Euro für Rettungsschwimmer / Hugo-Scheele-Ausstellung in Planung

Koserow. Am letzten Ausstellungstag der ersten Koserower Kunstbörse haben sich nochmals etwa 50 Kunstinteressierte quasi die Klinke in die Hand gegegebn. Galerist und Initiator Ralf Waschkau zeigte sich ob der großen Nachfrage sehr erfreut und kündigte eine Neuauflage für den kommenden Jahreswechsel an. Gezeigt wurden an zwei Ausstellungsorten über 300 Arbeiten verschiedenster Techniken und Kunstrichtungen. Vom kleinformatigen Farbholzschnitt bis zum wandfüllenden Ölgemälde war ein breites Spektrum von Werken berühmter und weniger bekannter Künstler im Angebot. Walter Womacka, Otto Niemeyer-Holstein, Fritz Cremer, Otto Manigk oder Georg Nerlich waren nur einige der weit über die Region hinaus strahlenden Künstlerpersönlichkeiten, deren Arbeiten auch immer wieder einen Bezug zur Region offenbaren.

Ein großes Herz zeigten viele Besucher auch bei der Teilnahme an der Tombola für die Spendenaktion „Helfen bringt Freude“, die insgesamt 170 Euro einspielte. Zu den Gewinnern zählten unter anderen Anneliese Salewski, die unter den zehn gekauften Losen gleich zwei Hauptpreise entdeckte. Eine Womacka-Biografie und ein Feiningerplakat mit der berühmten Darstellung des Swinemünder Rathauses gehen auf die Reise nach Hamburg. Dr. Ann Breckwoldt aus Neustadt in Holstein holte ihren Gewinn – ein Feiningerplakat mit dem Titel „Auf dem Narrenrad“- persönlich ab. Familie Jantz aus Berlin freute sich über einen Gutschein des Koserower Kunstsalons im Wert von 30 Euro.

Mit dieser Veranstaltung verabschiedet sich der Koserower Kunstsalon zunächst in die Winterpause. Auf der Agenda 2017 stehen bisher eine Hugo Scheele-Ausstellung in den Monaten März/April in Greifswald und Koserow und zwei Kunstauktionen in den Monaten Juni bzw. September.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grundlegende Veränderung

Viele Fragen sind offen im Fall des Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri. Auch zur Rolle der Behörden. Verfassungsschutzpräsident Maaßen bezieht Stellung - und warnt: Die Gefährdung sei unverändert hoch.

mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.