Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Bewährtes Quintett versorgt Blutspender
Vorpommern Usedom Bewährtes Quintett versorgt Blutspender
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.07.2016

„Ich komme extra hier zur Blutspende, die Betreuung ist einfach super, da wird die Blutspende perfekt abgerundet“, sagt Frank Wichert aus Welzin. Und auch der Zirchower Volker Schramm lässt sich gern noch eine zweite Tasse Kaffee einschenken.

Blut ist Leben, diese Devise haben sich die fünf engagierten Helferinnen aus Dargen und Kachlin auf ihre Fahnen geschrieben. Die Anzahl der selbst geleisteten Blutspenden dürfte bei rund 200 liegen.

Dazu kommt noch eine weitaus größere Zahl, für die die Frauen im Team für die Betreuung und Versorgung der Blutspender Hilfestellung leisteten. Seit 1975, als die Grundorganisation des Deutschen Roten Kreuzes in Dargen gegründet wurde, ist Lilli Hartwig schon dabei. Unter der Regie der einstigen Gemeindeschwester gehören Helga Geithner (beide aus Dargen) sowie die in Kachlin beheimateten Anni Genz, Edda Lebert und Helma Reimert zum perfekt eingespielten Team. „Viermal im Jahr sind wir im Einsatz, nun wieder im Zirchower Klubhaus. Die Kaffeetafel wird liebevoll eingedeckt, Tischdecken, Blumen und Servietten gehören dazu. Alles dafür Notwendige wird von zu Hause mitgebracht. Anni Genz spendiert dabei immer ihr ansonsten bestens gehütetes Kaffeegeschirr“, sagt Lilli Hartwig.

Gut abgestimmt werden die Brötchen lecker mit Schinken, Ei, verschiedenen Wurstsorten oder Käse belegt. Dazu gibt es Obst. Natürlich alles entsprechend garniert. Und auch spezielle Wünsche können erfüllt werden.

Die Freude ist den Frauen anzusehen. Obendrein gibt es viel Lob der Spender, die sich nach vollbrachter Leistung gern mit Kaffee und Brötchen verwöhnen lassen. Das Team wiederum freut sich über die kleine Aufwandsentschädigung. Ganz besondere Vorfreude gibt es schon wieder auf die Weihnachtsfeier des DRK.

Gert Nitzsche

OZ

Die 34-Jährige ist seit Januar Kaufmännischer Vorstand

28.07.2016

Der sich Krankheiten einbildende Argan in Molières Komödie über den „Eingebildeten Kranken“ und der Solo-Abend „Wie trinkt man einen Rotwein" bestimmen heute sowie ...

28.07.2016

Fehmaraner Investor bereitet Bauplanung für interaktives Naturkundemuseum vor

28.07.2016
Anzeige