Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Bischof mit diplomatischem Geschick

Bischof mit diplomatischem Geschick

1928in dem Jahr wurde auf dem Schloßberg in Usedom ein Erinnerungskreuz aufgestellt.

1928in dem Jahr wurde auf dem Schloßberg in Usedom ein Erinnerungskreuz aufgestellt. Es trägt die Inschrift „Gott will nicht erzwungenen, sondern freiwilligen Dienst.“ Einer der Otto-Biographen legt es dem Fürsten Watislaw in den Mund, um die Mission Bischof Ottos von Bambergs zu charakterisieren. Seither ist dieses Wort oft infrage gestellt worden. Man weist auf die — zum Teil mit militärischer Gewalt — erzwungenen Christianisierungen gerade im Mittelalter hin.

Brigitte Metz beschreibt den Bischof in der vor zehn Jahren im Störr Verlag erschienenen Broschüre „Die Christianisierung Vorpommerns“ so: Er war kein Freund von Gewaltmaßnahmen. Er hat sich mit diplomatischem Geschick und psychologischem Einfühlungsvermögen immer für eine friedliche Lösung eingesetzt. Diese Haltung zeigt sich auch bei seinen Missionsreisen.

Er dachte nicht in nationalen Grenzen. Er bemühte sich, zwischen polnischen und deutschen Interessen einen gemeinsamen Weg zu erreichen — um seines Missionswerkes, um der Kirche Jesu Christi willen.

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist