Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Buchholz: Stein ohne mein Wissen entfernt
Vorpommern Usedom Buchholz: Stein ohne mein Wissen entfernt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.03.2014
Hohensee

Im Streit um den „entführten“ Grabstein des früheren Gutsbesitzers von Hohensee, Heinrich von Borcke (wir berichteten), hat sich jetzt Wilfried Buchholz zu Wort gemeldet.

Der Eigentümer des früheren Gutsparks, in dem sich bis Juli 2013 besagtes Grabmal befand, stellte klar, dass Förster Eckhard Wenzlaff den Stein ohne seine Erlaubnis fortgeschafft habe, um ihn im Spechtwald nahe Buddenhagen aufzustellen. Buchholz plädiert, ebenso wie viele Hohenseer, dafür, dass der Grabstein an seinen angestammten Platz zurückkehrt. Wie berichtet, hatte der Förster, der den Gutspark im Rahmen einer Forstbetriebsgemeinschaft betreut, den Stein vom ungepflegten Grab entfernt, um diesen im Spechtwald aufzustellen. Im Dorf sorgt dies für allgemeine Empörung. Sogar die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet.



ts

Firma stößt an der Kronwiekstraße auf alte Fundamente und Steinlagen.

28.03.2014

Opfer soll der rechten Szene angehören.

28.03.2014

Durch ein 10:7 über den TC Greifswald I in der Tischtennis-Bezirksliga bleibt Blau-Weiß Heringsdorf in der Erfolgsspur. Nach relativ klaren Siegen im Doppel gab es im ersten Einzelblock ein 2:2.

28.03.2014