Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Bürgerinitiative pro Kreiskrankenhaus: Wir haben noch Power!
Vorpommern Usedom Bürgerinitiative pro Kreiskrankenhaus: Wir haben noch Power!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 24.03.2016

„Wir geben nicht auf! Wir sind noch da! Wir bereiten neue Aktionen vor!“. Das ist die Kernbotschaft der Bürgerinitiative zum Erhalt des Kreiskrankenhauses Wolgast mit allen Stationen. Verfasst hat sie der erweiterte Vorstand, der in dieser Woche intensiv darüber debattierte, wie die Bemühungen weitergeführt und womöglich noch ausgeweitet werden können.

Das Gremium um Anke Kieser (CDU) und Dr. Brigitte Würfel hat sich darauf verständigt, bei weiteren Veranstaltungen die Öffentlichkeit auf dem Laufenden zu halten und in den Protest einzubeziehen. So ist für den 14. Mai (Pfingstsonnabend) eine „kraftvolle Aktion“ geplant, bei der Demonstranten von Wolgast und von der Insel aus die Peenebrücke besetzen und sich symbolisch die Hand reichen wollen. „Ganz nach dem Motto: ,Wir zeigen denen da oben, wie viele und wie stark wird sind‘, und wir zeigen ihnen auch, dass wir nicht daran denken, klein beizugeben“, beschreibt Lars Bergemann (Die Linke) das weitere Vorgehen der engagierten Gruppe.

Bereits für die Monate April und Mai sind mehrere Mahnwachen, diesmal vorrangig auf der Insel, vorgesehen: am 11. April in Zinnowitz, am 18. April in Koserow und 2. Mai in Heringsdorf. Am 9. Mai soll die Mahnwache wieder in Wolgast sein. Für diese Veranstaltungen setzt die Initiative unter anderem darauf, dass sich auch betroffene Mütter und deren Kinder sowie Angestellte der Tourismusbranche an den Protesten beteiligen. Denn ihrer Überzeugung nach werden der Tourismus und die Urlauber unter der neuen Betreuungssituation, wegen der kleine Patienten zur stationären Behandlung bis nach Anklam beziehungsweise Greifswald gebracht werden müssen, leiden.

Bergemann: „Schwerin soll und wird merken, dass umgedacht werden muss. Vorher lassen wir nicht locker.“ Eine Oster-Demo zugunsten des Kreiskrankenhauses wird von einer Privatperson am Ostermontag organisiert. Treffpunkt ist 13.45 Uhr auf dem Rungeplatz, Abmarsch 14.30 Uhr

Von Steffen Adler

Im Lieper Winkel wird investiert / Staatssekretär übergab gestern Fördermittelbescheid über 367 000 Euro

24.03.2016

Asylbewerberzahl sinkt seit dem Jahresbeginn deutlich / Wird neues Greifswalder Heim benötigt?

24.03.2016

Auf diesen Moment hat hat das Ostseebad jahrelange gewartet. Für das ruinöse Kulturhaus liegt eine Baugenehmigung für den Investor vor.

24.03.2016
Anzeige