Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom CDU debattiert Modell Wachpolizei
Vorpommern Usedom CDU debattiert Modell Wachpolizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.05.2017

Die Christdemokraten von Vorpommern-Greifswald haben sich am Sonnabend unter anderem intensiv mit dem Sachthema „Innere Sicherheit und Rechtsstaat“ befasst. Vize-Landeschef Sascha Ott und Bundestagskandidat Philipp Amthor analysierten zunächst die Problemlage in der Region, zeigten Defizite und Schwierigkeiten auf, um anschließend in einem Grundsatzbeschluss Handlungsoptionen vorzuschlagen. Die Landespolitik müsste ein Personalgewinnungskonzept vorlegen, das seinen Namen verdient. Das schließe Neueinstellungen ein, die dazu geeignet sind, die Altersstruktur in allen Dienstgruppen ausgewogener zu gestalten; das Personal sei am Überaltern.

Ein neuer Weg könnte die Installation einer sogenannten „Wachpolizei“, wie es sie in Sachsen bereits gibt, sein. Sie rekrutiert sich aus Bewerbern mit Hauptschulabschluss und Berufsausbildung sowie solchen mit Realschulabschluss, die innerhalb von 12 Wochen ausgebildet werden, um dann in der Objektbewachung, bei Personenkontrollen und in der Prävention eingesetzt zu werden. Das ersetze nicht „richtige Polizisten“, würde die Personalnot jedoch kurzfristig dämpfen.

Die Kreisgruppe der Gewerkschaft der Polizei Anklam hat diesen Vorschlag jedoch abgelehnt. Der Weg aus der fremd verschuldeten Misere führe nur über gut ausgebildetes Personal. Die Forderung laute:

Mehr Polizisten in die Reviere, nicht aber Aufbau einer „Billigpolizei“. Darüber würde sich bestenfalls der Finanzminister freuen. Statt dessen will die GdP die kommunalen Ordnungsdienste gestärkt wissen, um die Polizei etwa bei Ruhestörungen oder Abschiebungen zu entlasten.

OZ

Mehr zum Thema
Usedom Greifswald - Viel zu wenig Geld

Dietger Wille, Chef-Finanzer des Kreises, fordert eine bessere Finanzausstattung durch das Land

11.05.2017

Dietger Wille, Chef-Finanzer des Kreises, fordert eine bessere Finanzausstattung durch das Land

11.05.2017

90 Prozent sind möglich. Die Voraussetzungen für eine Unterstützung aus Schwerin sollen jetzt geprüft werden.

12.05.2017

Die Seebadgeschichte Bansin begann vor 120 Jahren

15.05.2017

War das ein Gedränge am Wegesrand! Nichts ging mehr auf den Bürgersteigen an der Ecke Seestraße/Waldstraße, als am Samstagvormittag der Festumzug die Mitte des Seebades Bansin erreichte.

15.05.2017

Die Badesaison ist eröffnet: Die Journalistin und Fernsehmoderatorin mischte sich am Sonntag unter die zahlreichen Gäste am Strand des Ostseebades Bansin.

15.05.2017
Anzeige