Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Chihuahuas schnüffeln und rennen um die Wette
Vorpommern Usedom Chihuahuas schnüffeln und rennen um die Wette
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.04.2013
Auch Chihuahuas können sich groß machen. Quelle: Stefan Brümmer
Trassenheide

Ihr Markenzeichen sind Segelohren, Stupsnase, Kulleraugen und Kleinwüchsigkeit. Die Chihuahuas (gesprochen Tschiwawa) gehören zur kleinsten Hunderasse der Welt.

Wohl auch deshalb haben die vierbeinigen Amerikaner viele Freunde in Europa und hier besonders unter den Frauen gefunden. Doch sie sind wahrlich keine Schoßhündchen. Das, was für die flinken Burschen aufregend und interessant ist, spielt sich nämlich außerhalb der Wohnung ab. Sie sind lebhaft, wachsam, ruhelos, aber auch mutig — eben Frauentypen.

Einmal im Jahr treffen sich die Freunde dieser Kleinpfoten für eine Woche auf Usedom zum so genannten „Muschelschubser-Treffen“. Anreisetag war Sonnabend, Organisator ist Rolf Brink. Der Kölner betreibt zusammen mit seiner Frau ein Internetforum, auf dem die Freunde dieser mexikanischen Hunderasse einst virtuell Freundschaft schlossen. „Vor sieben Jahren herrschte Einigkeit darüber, uns auch persönlich kennenzulernen“, erzählt Brink. „Damals trafen wir uns in Kamminke, und seitdem heißt der Treffpunkt immer wieder Insel Usedom. Wir alle sind zugleich nämlich auch Usedom-Fans geworden“, versichert der Mann.

Kamminke wurde aber zu klein, die Unterkünfte reichten dort nicht mehr aus. Ins Herz geschlossen haben die Chihuahua-Liebhaber jetzt Trassenheide. In der dortigen Ferienanlage „Waldperle“ sind sie wunschlos glücklich. Bereits zum vierten Mal wird die Anlage aus München, Köln, Hamburg oder Wolgast angesteuert. Angereist sind am Wochenende etwa 80 Personen mit 100 Hunden.

Und die konnten sich am Sonnabend am Strand bei wenig Wind und herrlichstem Sonnenschein kennenlernen. Da wurde geschnüffelt, gebaggert, geknurrt, gebellt und um die Wette gelaufen. Der Sieger bekam den Schnellste-Maus-von-Mexiko-Titel „Speedy Gonzales“, und Speedy, ein kleiner Racker,war glücklich.

Doch ein Trainingslager ist es nicht, was die Hundefreunde anstreben. Es geht ihnen weder um Wettkampf noch um Titel oder Medaillen. „Wir sind auch keine Züchter“, versichert Brink. „Wir wollen uns und die Hunde kennenlernen. Wir wandern zusammen am Strand, finden uns in Zinnowitz beim Kaffeeklatsch zusammen oder organisieren einen internen Hunde-Flohmarkt“, erläutert der Kölner. Sie alle sind auch offen gegenüber anderen Hundefreunden.

• Internet:

www.chiforum.de.

Stefan Brümmer

Kemnitzer FSV 3:2 (1:0) Mit dem verdienten Sieg gegen den jetzigen Tabellenzweiten, Kemnitz, springen die Lassaner auf den vierten Tabellenplatz vor. Trainer Breuhahn freute sich über eine starke Teamleistung.

22.04.2013

Erste Halbzeit „Ebbe“, dann kommt Usedomer „Flut“. Hohendorfer Kampfgeist beeindruckt. Wolgast verschenkt Sieg.

22.04.2013

SV Ückeritz 2:1 (1:0) „Mit etwas Glück wäre ein Punkt drin gewesen, aber unterm Strich hat der Greifswalder SV verdient gewonnen“, so die faire Einschätzung seitens des Ückeritzer Trainers, Andreas Will.

22.04.2013