Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Coole Camper: Schlafen im Fass
Vorpommern Usedom Coole Camper: Schlafen im Fass
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.02.2017

Zelten ohne Zelt – ein neuer Trend auf Campingplätzen macht es möglich. Das Erlebnis heißt: Schlafen in einem Fass. Ja, Sie haben richtig gelesen. Bei Schlaffässern handelt es sich um überdimensionale Weinfässer. Sie bieten in der Regel Platz für maximal zwei Erwachsene und zwei Kinder. Im rückwärtigen Bereich gibt es ein Doppelbett, unter dem sich ausreichend Stauraum für persönliche Sachen befindet. Besonders für Radtouristen könnte das eine gute Übernachtungsalternative werden, weil sie so weniger Gepäck – das Zelt kann getrost daheim bleiben – transportieren müssen. Wie die runden Mini-Hotels ankommen, das will Trassenheides Kurdirektorin Teresa Dieske in diesem Jahr testen. Im Herbst, so kündigte sie jetzt an, sollen auf dem Campingplatz vier solcher Schlaffässer aufgestellt werden. Cool, abgefahren! Dass Camping inzwischen vielerorts neu erfunden wird, zeigt die Ablösung des klassischen Camper-Zeltes durch beispielsweise Tipis aus der Indianerzeit, umgebaute Zirkuswagen oder Baumhütten. Und wer wollte nicht schon immer mal als Kind in einem Baumhaus übernachten? Eines steht aber schon jetzt fest: Man muss das Fass nicht austrinken, um es beziehen zu können!

OZ

Mehr zum Thema

Oberbürgermeister und Chefkämmerer äußern sich zur finanziellen Situation der Stadt

20.02.2017

Nach den ersten Wochen der Ära Trump werden in den USA Parallelen gezogen zum Deutschland der 1930er Jahre. Der Chef des Institutes für Zeitgeschichte, Andreas Wirsching, setzt sich im dpa-Interview mit diesen Überlegungen auseinander.

22.02.2017

Manchmal ist es ein Glücksfall, wenn ein Kamerateam kommt und einen Krimi dreht. Für den ein oder anderen Ort hat das schon ein deutliches Plus bei den Besucherzahlen gebracht.

22.02.2017
Usedom OZ-Schulnavigator Teil 1: Europäische Gesamtschule Ahlbeck - Von der DDR-Platte zum Schmuckstück

In diesem Jahr beginnt die aufwändige Schulsanierung

25.02.2017

Straßenbauamt empfiehlt für Anklam Umleitungen

25.02.2017

Bildungsministerin Hesse ist gespannt auf das Projekt

25.02.2017
Anzeige