Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom DRK-Mitglieder ziehen in Wolgast Bilanz
Vorpommern Usedom DRK-Mitglieder ziehen in Wolgast Bilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 26.10.2018
Die Teilnehmer der Mitgliederversammlung wurden durch Mädchen und Jungen einer Gruppe der DRK-Kindertagesstätte begrüßt. Sie sangen einige Lieder. Quelle: Dieter Butenschön
Wolgast

Mit derzeit 397 Mitgliedern gehört der Wolgaster Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zu den größeren im Kreisverband Vorpommern-Greifswald. Und er wird demnächst personellen Zuwachs bekommen, wie sein Vorstandsvorsitzender Rolf Laube vor der Mitgliederversammlung erklärte: „Als sich unlängst der DRK-Ortsverein Karlshagen aufgelöst hat, hat eine Reihe von dessen bisherigen Mitgliedern ihren Willen bekundet, sich den Wolgaster Kameraden anzuschließen.“ Laubes Aussage, dass der hiesige Verein auch diesen Angehörigen des Roten Kreuzes eine gute gesellschaftliche Heimat bieten könne, belegte er im Tätigkeitsbericht des Vorstandes mit vielen Beispielen.

Genannt wurde die enge Zusammenarbeit mit den in Wolgast ansässigen Einrichtungen des DRK und ihre finanzielle Unterstützung. Mit der Sozialstation, der Kindertagesstätte „Anne Frank“, dem Jugendrotkreuz und dem Katastrophenschutz gebe es ein enges und vertrauensvolles Zusammenwirken und einen regen Erfahrungs- und Meinungsaustausch. Das treffe auch für die unter anderem im Rahmen des lokalen Aktionsplanes für Demokratie und Toleranz gepflegte Gemeinschaft mit anderen Wolgaster Vereinen zu. Nicht zu vergessen die Beiträge des DRK-Ortsvereins zur Integration von Familien mit Migrationshintergrund in das alltägliche Leben der Stadt.

Themenabende auch im kommenden Jahr

Rolf Laube ging schließlich auch auf die inzwischen zum festen Bestandteil des Vereinslebens gewordenen Themenabende ein. Im Jahre 2018 seien diese Abende den Themen „Gefährliche Medikamente – gepanscht, gestreckt, gefälscht“, „Mobil sicher im Straßenverkehr“ oder „Infektionskrankheiten“ gewidmet gewesen und hätten, so die Resonanz, den Interessen der Besucher voll und ganz entsprochen. Der Ortsvereinsvorsitzende kündigte an, dass es auch im kommenden Jahr wieder solche Themenabende geben werde.

Mit der Beteiligung an den Blutspenden, dem am 3. November schon zum zwölften Mal stattfindenden DRK-Ball im Wolgaster Sportforum und den Exkursionen zum Berliner Logistik-Center in Berlin-Schönefeld – auch hier wird es im nächsten Jahr eine Neuauflage geben - ergänzte Laube die Aufzählung von Aktivitäten des Ortsvereins.

Kritik an fehlendem Erfahrungsaustausch

Kritik übte er daran, dass die bis vor einiger Zeit bewährten regelmäßigen Erfahrungsaustausche der Ortsvereinsvorsitzenden unter Verantwortung des Kreisvorstandes schon länger nicht stattgefunden hätten. Unverständnis äußerte Laube an der vom Kreisvorstand geäußerten Absicht, den Ortsvereinen die Verwaltung von deren Konten zu entziehen und in Kreisregie zu übernehmen.

Anke Kurth wurde von Rolf Laube für 20-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Roten Kreuz geehrt. Quelle: Dieter Butenschön

Die seit April dieses Jahres amtierende neue Leiterin der DRK-Kindertagesstätte „Anne Frank“, Angela Kellermann, wurde als neuntes Mitglied in den Vorstand des Ortsvereins kooptiert. Für ihre zwanzigjährige Mitgliedschaft im Deutschen Roten Kreuz wurde Anke Kurth geehrt. Viel Beifall bekamen die Mädchen und Jungen einer Gruppe der DRK-Kindertagesstätte, die die Teilnehmer an der Mitgliederversammlung mit einigen Liedern begrüßten.

Dieter Butenschön

Usedom Bootsmotoren in Koserow gestohlen - Hoher Schaden nach Bootsmotordiebstahl

Polizei sucht nun nach Hinweisen und Zeugen

26.10.2018

Zwei Jugendliche sind in der Gemeinde Kröslin (Vorpommern-Greifswald) bei dem Versuch gescheitert ein Auto zu stehlen. Sie konnten es offenbar nicht starten.

26.10.2018

Ihre persönliche Bilanz ist unter dem Titel "Die Erste" erschienen. Am Samstag zur offiziellen Verabschiedung in der Wolgaster Stadtbibliothek wird Barbara Syrbe den Band erstmals vorstellen.

25.10.2018