Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
DRK-Wasserwacht sucht Rettungsschwimmer für neue Saison

Bansin/Ahlbeck/Heringsdorf DRK-Wasserwacht sucht Rettungsschwimmer für neue Saison

Die Kaiserbäder rüsten sich für die neue Badesaison. Neuer Jetski soll Arbeit erleichtern. Noch sind nicht alle Wachposten besetzt

Voriger Artikel
Transporter in Flammen aufgegangen
Nächster Artikel
Start in die Saison auf Usedom

Als Wachleiter koordiniert Artur Kordasiewicz, zusammen mit zwei Kollegen, die Arbeit der Sanitäter, Rettungsschwimmer und Bootsführer.

Quelle: Katharina Ahlers

Bansin/Ahlbeck/Heringsdorf. Die Vorbereitungen der Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in den Kaiserbädern sind fast abgeschlossen, am ersten Mai startet die Badesaison. Die Motoren vom Rettungsboot, dem Quad und den beiden Jetskis wurden überprüft und die Wachtürme ausgestattet. Noch fehlen einige Rettungsschwimmer.

Für den ersten Monat der neuen Badesaison seien nach Angaben von Wachleiter Artur Kordasiewicz fast alle Wachposten besetzt – täglich werden sechs Rettungsschwimmer benötigt. Anders sieht es in der Hochsaison aus. Um Sicherheit am Strand zu gewährleisten, sind im Juni 19, im Juli und August 29 Rettungsschwimmer pro Tag im Einsatz. Viele der ausgeschriebenen Stellen seien noch frei. Über die Internetseite der Wasserwacht können sich Rettungsschwimmer über den aktuellen Bedarf für die jeweilen Tage informieren und bewerben - die Wasserretter bleiben zwischen einer Woche und mehreren Monaten.

Rettungsschwimmer müssen mindestens 16 Jahre alt sein, eine Erste-Hilfe-Ausbildung haben und das Deutsche Rettungsschwimmerabzeichen (DRSA) in Silber nachweisen. Die ehrenamtlichen Wasserretter erhalten eine Aufwandsentschädigung von 20 Euro pro Tag. Zudem werde das Frühstück und die Unterkunft bezahlt. 

Von Ahlers, Katharina

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Als Wachleiter koordiniert Artur Kordasiewicz zusammen mit zwei Kollegen die Arbeit der Sanitäter, Rettungsschwimmer und Bootsführer.

Neue Technik am Strand / Kaiserbäder benötigen noch Rettungsschwimmer

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.