Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom DRK ehrt in Ahlbeck langjährige Blutspender
Vorpommern Usedom DRK ehrt in Ahlbeck langjährige Blutspender
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:59 03.09.2013
Silvia Nagel vom DRK, Achim Quaas, Dietmar Menge, Heinz Otto Gerlach und Klaus Kottwittenborg (v.l.). Quelle: Gert Nitzsche
Ahlbeck

Sie spenden schon viele Jahre Blut — jetzt wurden sie ausgezeichnet. Die Blutspender-Ehrennadel in Gold für 100 Transfusionseinheiten (TE) erhielt Dietmar Menge aus Zirchow. Der Angehörige der Bundespolizei hat bisher 105 Mal Blut gespendet. „Mit 18 Jahren habe ich damit begonnen. Es ist inzwischen zu einer echten Herzenssache geworden“, sagte er bei der jüngsten Veranstaltung in der Ahlbecker Meereswelle. Die Ehrung für 75 Transfusionseinheiten erhielten Kristine Riebe, Kersten Fubel und Heinz Otto Gerlach (alle Heringsdorf) sowie Achim Quaas aus Dargen. Weitere vier Blutspender wurden für 50 TE und 16 Spender für 25 TE geehrt.

Der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins, Klaus Kottwittenborg, und Organisator Joachim Stein informierten, dass im vergangenen Jahr 44 Neuspender gewonnen werden konnten. So erhöhte sich die Zahl der Blutspenden von 645 auf 779. Mit großem Engagement wird in den Stützpunkten Kölpinsee, Heringsdorf, Ahlbeck und Flugplatz Zirchow durch die ehrenamtlichen Helfer die Bluttransfusion durchgeführt. Ein Dankeschön gab es in diesem Zusammenhang für Edda Lebert, Helma Reimert und Renate Baginski. Neben Blumen bekamen sie einen Gutschein. Mit einem gemeinsamen Abendessen klang die Veranstaltung aus.

Gert Nitzsche

OZ

Magazin wählt die schönsten Orte Polens. Der Swinemünder Turm ist dabei.

03.09.2013

Die Stettiner Oper startet am 14. September in die neue Spielsaison.

03.09.2013

Kraftfahrer sollen künftig zwei Zloty pro Überfahrt bezahlen.

03.09.2013
Anzeige