Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Da fehlen mir die Worte!
Vorpommern Usedom Da fehlen mir die Worte!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.12.2017

Kennen Sie noch Maren Gilzer? Bei ihr konnte man beim „Glücksrad“ Buchstaben kaufen. Da hieß es: „Ich kaufe ein E und möchte lösen!“ Dass das Kaufen auch unter Gemeindevertretern gut funktioniert, habe ich in der jüngsten Sitzung in Ückeritz erlebt. Da werden zwar keine Konsonanten oder Vokale vergeben, dafür aber Redebeiträge. Bürgermeister Axel Kindler musste eingreifen, weil Gemeindevertreter Franz Wöllner zu oft das Wort ergriff und damit gegen die Geschäftsordnung der Gemeinde Ückeritz verstieß. Die besagt laut Verwaltungschef René Bergmann nämlich, dass jeder Gemeindevertreter zu einem Tagesordnungspunkt nur zweimal reden darf. Sonst würde man das Thema „verdiskutieren“. Ach so! Nun ging es dabei aber nicht um Banalitäten, sondern um Investitionen im sechsstelligen Bereich. Kindler ließ zwar die Leine lang, konnte aber nichts dagegen tun, dass sich Wöllner, der schon zweimal Rederecht hatte, das dritte Mal das Fragerecht von seinem Nachbarn „kaufte“. Marco Biedenweg, der als Bauausschussvorsitzender sehr gut im Stoff steht, musste mit seinen Worten aushalten. Das mag ja so in der Geschäftsordnung stehen. Ich finde aber, wer was zu sagen hat, sollte auch reden dürfen.

OZ

Leser und Partner der OZ spenden für guten Zweck

21.12.2017

Kindler: Wir sparen im Jahr um die 30 000 Euro

21.12.2017

Ückeritz vertagt neue Verordnung auf die Januar-Sitzung

21.12.2017