Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Dann rückten auch noch die älteren zum echten Einsatz aus

Karlshagen Dann rückten auch noch die älteren zum echten Einsatz aus

Nachwuchslöschkräfte der Jugendfeuerwehr Karlshagen im Sommer-Zeltlager / Zu Besuch in der Wache der Lübecker Berufsfeuerwehr und auf der Greifswalder Oie

Karlshagen. Für das diesjährige Sommer-Zeltlager der Jugendfeuerwehr Karlshagen hatten deren Jugendwart Björn Lehmann und seine Mitstreiter ein Programm aufgestellt, das an Abwechslung wahrlich nichts zu wünschen übrig ließ: Die Mädchen und Jungen waren zu Gast in einer Wache der Berufsfeuerwehr Lübeck, hatten eine Schiffstour zur Greifswalder Oie mit Besichtigung des Leuchtturms unternommen, sich beim Munitionsbergungsdienst in der Mellenthiner Heide umgesehen und einen Abend beim Grillen und am Lagerfeuer verbracht, um nur die Höhepunkte zu nennen. Doch ein ungeplanter „Programmpunkt“ stellte wohl alles in den Schatten: Die Kinder und Jugendlichen wurden Zeugen, als ihre älteren Kameradinnen und Kameraden zum Brand eines Wohnhauses in Bannemin ausrückten – Anschauungsunterricht pur. Das Sommerlager war nicht zuletzt gedacht als ein Dankeschön an die Mädchen und Jungen für den 17. Platz, den sie unter 26 Mannschaften beim Ausscheid der Jugendfeuerwehren des Landes MV belegt haben. Wer aber geglaubt hätte, es sei zugleich genutzt worden, die Truppe direkt auf den am 17. September in Karlshagen stattfindenden Herbstmarsch der Jugendfeuerwehren des Landkreises um den Pokal der Landrätin vorzubereiten, der irrt. „Unsere gesamte Ausbildung ist die Grundlage dafür, dass wir beim Herbstmarsch erneut gut abschneiden; da hat das Sommerlager kaum Einfluss“, meint Björn Lehmann. Und sein Helfer Lothar Ehmke, von den Kindern liebevoll „Opa Lothar“ genannt, ergänzt: „Wir wissen, dass die Truppe fit ist, aber auf einen vorderen Platz haben wir bewusst nicht hingearbeitet. Die Mädchen und Jungen sollen frei von Druck an den Start gehen, alles Weitere wird sich ergeben.“

Das ist eigentlich das A und O der Leitung der Jugendwehr, wie auch Mona Ebermann (16) bestätigt: „Wir haben von Anfang an von Björn und den anderen Betreuern weitgehend freie Hand in der Gestaltung unserer Treffen bekommen. So konnten wir viele unserer eigenen Vorstellungen einbringen und verwirklichen.“ So führte für Mona der Weg mehr oder weniger geradlinig von der Jugendwehr in die Reihen der Karlshagener Löschgruppe, ebenso wie es Nele Böttger (12) vorhat. Sie wie auch der 16jährige Paul Frehse fühlt sie sich in der Karlshagener Jugendfeuerwehr vor allem wegen der Kameradschaft, des engen Zusammenhalts zwischen jüngeren und älteren Mitgliedern und nicht zuletzt der feinfühligen Leitung durch die Betreuer besonders wohl. Wobei für den Trassenheider Paul der Weg zunächst nicht in die aktive Abteilung führen wird. „Der Tennissport und das Gymnasium fordern mich derzeit zu sehr, so dass ich mich dem Dienst in der Feuerwehr nicht mit der nötigen Konsequenz widmen könnte.“ Für die weitere Zukunft schließt er einen solchen Schritt aber nicht aus, und in der Karlshagener Truppe will er weiter mitmachen.

Zurzeit zählt die Jugendfeuerwehr Karlshagen 21 aktive Mitglieder – so viele wie kaum eine andere in unserer Region. Der Jugendwart sieht vor allem die jahrelange intensive Werbung in der Kindertagesstätte und in der Grundschule als eine Ursache dafür, aber auch die interessante Gestaltung der Ausbildungsnachmittage durch die Mädchen und Jungen selbst. Und Lothar Ehmke meint kurz und bündig: „Gutes spricht sich eben rum!“ Wozu auch die gelungene Gestaltung der eigenen Facebook-Seite beitragen dürfte.

Dieter Butenschön

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen

Schöne Tradition wurde Sonnabend fortgesetzt / Reisebus war wieder auf den letzten Platz gefüllt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.