Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Das Programm
Vorpommern Usedom Das Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 27.08.2014

Das Filmfest auf Burg Klempenow geht über drei Tage. Es beginnt am

Freitag und endet am Sonntagabend.

Am Freitag sind folgende Filme zu sehen: 15.30 Uhr — „Pfade durch

Utopia“ (Frankreich 2012), eine Entdeckungsreise vom illegalen Klimacamp über eine von Schülern selbstverwaltete Schule bis zur Freie-Liebe- Kommune. 18.15 Uhr — „Harvest“

(Niederlande 2013): unerbittliche Staatsmacht schlägt Rebellion von

Olivenbäumen nieder. 18.30 Uhr — „Frohes Schaffen“ (Deutschland 2013), eine humorvolle bis schmerzhafte

Abrechnung mit dem Lebenssinn

Arbeit. 20.30 Uhr — „In Samartien“

(D, 2013), ein Film über Menschen,

die optimistisch sind, dass kulturelle und nationalstaatliche Grenzen

durchlässig werden.

Sonnabend: 12 Uhr — „Sadhu“ (Schweiz 2012), über einen Hinduheiligen, der jahrelang in selbstgewählter Isolation im Himalaya lebte. 14 Uhr — Kurzfilme: „Häuser erhalten, Räume eröffnen“ (D, 2014), „Echo“ (D 2012), „Mad Sausage“ (NL 2013), „Elsbeth Maschke in Crashland“ (D 2013). 15.30 Uhr — „Journey to Jah (D, Ch 2013), mit Musik gegen Armut, Kriminalität und Perspektivlosigkeit. Ab 17.30 Uhr Kurzfilme, darunter „Atlas“ (D 2011), „Three Stones für Jean Genet“ (D 2014), „Vom Verschwinden“ (D 2011), „Widerständige Saat“ (D 2011). 19 Uhr — der Berlinale-Film „Anderson (D 2014), über das Doppelleben des DDR-Underground-Popstars und Stasispitzels Sascha Anderson. Zu Gast ist die Regisseurin Annekatrin Hendel, die 2013 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet wurde.

Sonntag: ab 12 Uhr Kurzfilme für Kinder. 14 Uhr — „Tanzträume“ (D 2009), ein Film über die Entwicklung junger Tänzer. Ab 16 Uhr Kurzfilme: „Wind“ (D 2012), „Chaja & Mimi“

(D 2013), „Luminaris“ (Argentinien 2011). 16.30 Uhr — „Population

Boom“ (Österreich 2013), eine

Auseinandersetzung mit der angeblich drohenden Überbevölkerung der

Erde. Ab 18 Uhr Kurzfilme: „Blauer Traum“ (D 2013), „Circuit“ (D 2013). 19.30 Uhr — „Act of Killing“ (Dänemark, Norwegen, Großbritannien 2012), ein Film über den Militärputsch in Indonesien 1965, die Täter und

die Opfer.



OZ

Seit 1993 lebt Gabriela Beck-Schäfer in Bansin. Jetzt eröffnet sie eine eigene Galerie, auf die sie mit einer Ausstellung im Haus des Gastes und einer Lesung aufmerksam macht.

27.08.2014

Am 7. September um 11 Uhr findet im Heringsdorfer Kunstpavillon die dritte Veranstaltung der Reihe „Das Komponistenporträt" statt.

27.08.2014

Berliner Peter Heinemeyer blättert ein Kaleidoskop der wunderbaren Natur in der Inselmitte auf.

27.08.2014
Anzeige