Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Der Rattenfänger von Elbflorenz

Klein Jasedow Der Rattenfänger von Elbflorenz

Von einem sehr anregenden Violinabend im Klanghaus Jasedow

Klein Jasedow. „Mein Paganini“ nannte Florian Mayer seinen Solo-Violinabend, mit dem er am Wochenende im Klanghaus Jasedow seine sehr eigenwillige Sicht auf den italienischen „Teufelsgeiger“ präsentierte.

Wer den mit flotten Sprüchen sich und seine Vorhaben selbst auf den Arm nehmenden Dresdner Geiger kennt, weiß um dessen irritierenden, Tabubrüche kokett verharmlosenden Umgang mit „geheiligten“

Traditionen. Nicht verwunderlich also, dass der Abend kein übliches Konzert war, sondern eine Art Performance, in der die Musik Paganinis vorwiegend als „Version Mayer“ funktionierte.

Und die war geprägt sowohl vom „teuflisch“ brillanten spieltechnischen Vermögen des auch launig moderierenden und skurrile eigene Gedichte vortragenden Dresdners als auch vom sorglos-dreisten Zugriff auf die berühmten und allerhöchste geigerische Standards verkörpernden 24 „Capricen“ op. 1 Nicoló Paganinis. Einigen von ihnen hat Mayer Titel verliehen und sie etwa als „Paganinis wilde, verwegene Jagd“, „Der Fliegenfänger“, „Teufelstanz und Teufelsgelächter“, „Paganini in Hellas“ oder „Corrida“ (Stierkampf) mit eigenkomponierten Zusätzen vermischt, sie vor allem aber in lautmalerisch und mimisch angereicherter szenischer Umsetzung serviert.

Das rückte manches in deutliche Nähe zur Clownerie und stellte den Besucher vor die bange Frage, was er denn mit dem Ganzen anfangen soll. Mayer geigt tatsächlich wie der Teufel, wenn auch nicht immer mit feiner Klinge. Und er betreibt sein schweißtreibendes Geschäft äußerst temperamentvoll und mit besessenem Ernst. Andererseits muss man sich schon sehr auf eine Präsentation einlassen wollen, die ihr Ziel außerhalb ursprünglicher künstlerischer Absichten des Komponisten zu finden sucht und dazu in solchem Zusammenhang durchaus befremdlich anmutende „Hilfsmittel“ nutzt. Und so war bei diesem Abend wohl nur derjenige gut aufgehoben, der sich – neugierig – auf ungewohnte Weise unterhalten lassen wollte; mehr wollte wohl auch Mayer nicht.

Ekkehard Ochs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.