Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Des bunten Spektakels vorerst letzter Teil
Vorpommern Usedom Des bunten Spektakels vorerst letzter Teil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 23.02.2017

Mit den Attributen „klein, aber fein“ schmücken sich gern die Veranstalter in Koserow. Ihr Winterbadespektakel beschließt die Usedomer Badeveranstaltungsserie in der kalten Jahreszeit. Und zwar in einer eher beschaulichen Art und Weise. Zwar gibt es am kommenden Sonnabend, dem 25. Februar, auch am Strand des Bernsteinbades kostümierten Spaß, Musik und Unterhaltung, doch ist die Dimension – verglichen mit Trassenheide oder Ahlbeck – deutlich kleiner. „Aber das gefällt uns und soll auch so bleiben“, versichert Elke Podhorska, Mitarbeiterin der Kurverwaltung.

Bis 13.30 Uhr können sich Badelustige am Veranstaltungstag noch anmelden; Möglichkeiten zum Umziehen gibt es in den beheizten Unterkunftsräumen, in denen im Sommer die Rettungsschwimmer nächtigen.

Alle, die sich in die kühle See stürzen, dürfen sich auf eine „Tapferkeitsmedaille“ freuen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die Sauna im Hotel „Nautik“ kostenlos zu nutzen.

Mit dem Schlachtruf „Zinno-Ahoi!“ starten die Jecken aus Zinnowitz und Umgebung am Wochenende in ihre bereits 32. Session. Und die wird es wieder in sich haben, denn die Feierbiester, die den Weg in die Sporthalle im Ortszentrum finden, werden beim Programm entführt – und zwar „peu-a-peu ins private Rotlichtmilieu“. Bereits morgen Nachmittag beginnt um 14.11 Uhr der „Ball der reiferen Jugend“, Kaffee und Kuchen inklusive. Der ganz große Faschingsball startet am 25. Februar um 20.11 Uhr. Und Vereinsvize Frank Köhler verspricht ein „heißes Programm“. Die Zinno-Beach-Girls sind genauso dabei wie das Männerballett und die Jugendbrigade. Erwartet werden hunderte Zuschauer. Der Ticketvorverkauf läuft über das „Bucheneck“ in der Seestraße. Und wer danach noch nicht genug hat, kann Rosenmontag in die Nacht zum Faschingsdienstag hinein feiern. Party Nummer vier – die dritte Veranstaltung ist der Fasching für Kinder am Sonntagnachmittag ab 15 Uhr – ist dann angesagt.

Erfahrungsgemäß steigt dann die Stimmung aller Beteiligten noch einmal auf den Höhepunkt der vier tollen Tage.

Zwei Tage später, am Aschermittwoch, ist bekanntlich wieder einmal (fast) alles vorbei. Der einzige Trost: Anlass zum Feiern gibt es immer wieder. sta

OZ

Mehr zum Thema

Das Wochenende hat in Grimmen (Vorpommern-Rügen) und Umgebung allerhand zu bieten.

18.02.2017

Den Menschen in Nordamerika ist derzeit nach leichter Unterhaltung zumute. Ein Animationsfilm für die Kinder und Erotik für die Erwachsenen setzten sich erneut in den Kinocharts durch. Dagegen hatte Action aus China das Nachsehen.

20.02.2017

Karnevalisten des GCC sind am Sonnabend zweimal im „Treffpunkt“ zu erleben

22.02.2017

Wir feiern Karneval heut’ in Bansin, hieß der Faschingsschlager, den Ernst Clas einst für den Bansiner Karnevalsclub schrieb.

23.02.2017

In Wolgast musste bisheriges Rettungsdienst-Domizil weichen

23.02.2017

Erdmännchen bekommen im Tannenkamp-Tierpark ein schickes Domizil / Richtfest gefeiert

23.02.2017
Anzeige