Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom „Die Städte wirkten auf uns verstaubt“
Vorpommern Usedom „Die Städte wirkten auf uns verstaubt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 21.04.2017

Prof. Dagmar Braun, Geschäftsführerin der Braun Beteiligungs GmbH Greifswald, seit 1992 in MV aktiv: Unser erster längerer Aufenthalt in den neuen Bundesländern war im Sommer 1992 – wir waren zweieinhalb Wochen mit dem Wohnmobil in MV unterwegs: Darß, Stralsund, Rügen, Greifswald, Usedom. Wir waren beeindruckt von der tollen Landschaft. Die Städte hatten ziemlich viele verfallene Gebäude und wirkten eher verstaubt auf uns.

Nach unserer Rückkehr ins Rhein-Main-Gebiet haben wir im Treuhand-Katalog geprüft, ob es für uns geeignete Firmen in MV zu kaufen gebe. So kamen wir zum ersten Mal auf den Riems – und hörten vom Management: „Ihr seid auch nur Kapitalisten, ihr werdet uns ausbeuten, und die Firma hier wird dicht gemacht!“ Hier ein wenig „blühende Landschaft“ zu schaffen, wäre eine tolle Aufgabe, dachten wir.

So haben wir die Riemser Tierarzneimittel GmbH Ende 1992 übernommen. 1998 sind wir ganz hierher gezogen in unsere Wahlheimat. Von den Mitarbeitern wurden wir schnell akzeptiert. Wir hatten eine Wohnung auf dem Firmengelände, das ersparte Hausmeister und Wachdienst. In unserem Kombi transportierten wir für das Verwaltungsgebäude preiswert Ikea-Möbel aus Leipzig oder dem Rhein-Main-Gebiet hierher. Wir haben „die Ärmel hochgekrempelt“ und losgelegt – mit Erfolg.

OZ

Warum reden Ost- und Westdeutsche so oft aneinander vorbei? Als der Autor Olaf Georg Klein, geboren 1955 in Ostberlin, nach der Wende in den Westen ging, war er ...

21.04.2017

Lars Petersen (Jahrgang 1965), Polizeibeamter und Bürgermeister von Heringsdorf: „Ich bleibe für den Rest meines Lebens auf jeden Fall hier auf Usedom“, schildert ...

21.04.2017

Landkreis musste im Vorjahr fast 500 Anzeigen wegen illegaler Entsorgung von Unrat aufnehmen

21.04.2017
Anzeige