Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Donna Leon: „Usedom ist mein Paradiso“
Vorpommern Usedom Donna Leon: „Usedom ist mein Paradiso“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 09.04.2016
Schriftstellerin Donna Leon auf der Heringsdorfer Seebrücke. Quelle: Henrik Nitzsche
Anzeige
Heringsdorf

„Ich bin hier im Paradiso“, sagt Donna Leon (73) und lehnt sich entspannt im Strandkorb vor dem Heringsdorfer Hotel „Steigenberger“ zurück. Ein Kompliment für die Insel Usedom von der großen amerikanischen Krimiautorin aus Venedig, die seit 1992 in ihrer italienischen Wahlheimat Commissario Brunetti ermitteln lässt. Erst der Erfolg ihrer Krimis brachte sie nach Vorpommern – als wohl berühmtester Gast der 8. Usedomer Literaturtage.

Vor ihren Auftritten in Heringsdorf und nach einer anstrengenden, zweiwöchigen Lesetour durch die USA und Kanada flanierte sie am Freitag über die Kaiserbad-Promenade. „Hier kann man entspannen“, sagt Donna Leon. In den USA sei Wahlkampf, besonders Donald Trump sei nervig. „Ich beschäftige mich damit nicht“, sagt Leon. „Aber ich werde den Kandidaten der Demokraten wählen.“ In Heringsdorf genießt Leon die Sonne und das Gefühl, einfach mal Tourist zu sein.

„Usedom hat eine natürliche Schönheit“, sagt Leon. „Das liebe ich.“ Venedig hingegen sei zugebaut. „Voll mit Touristen, voll mit Häusern.“ – Aber auch gerade dieses Künstliche würde sie an ihrer Wahlheimat schätzen. Quetschen sich die Touristen im Sommer jedoch über die venezianische Rialtobrücke, flüchtet sie in die Schweiz. „Da verbringe ich viel Zeit“, sagt Leon. Commissario Brunetti begleitet sie – denn schreiben kann sie die Krimis auch dort, auf einem Laptop. „Ermitteln wird Brunetti immer in Venedig“, sagt Leon. „So habe ich ihn mir ausgedacht.“ Als Typ würde er nur in der Lagunenstadt funktionieren. „Aber auch der Commissario muss mal Urlaub machen. Vielleicht schicke ich ihn zum Entspannen mal nach Usedom.“

Von Kay Steinke und Hendrik Nitzsche

Ein 32 Jahre alter Mann aus Swinemünde wollte am Donnerstagnachmittag Geld aus einer Spendendose in Bansin auf Usedom entwenden. Auf der Flucht stellte sich ein Rentner aus Brandenburg in den Weg. Der Täter wurde durch die Polizei gefasst.

08.04.2016

Attacke auf Verleihgeschäft in Ückeritz / Einbrecher durchwühlen Schränke, nehmen aber nichts mit

08.04.2016

Die Fertigstellung und Inbetriebnahme des neuen Hotels „Kaiserstrand“ im Zentrum von Bansin verschiebt sich weiter.

08.04.2016
Anzeige