Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Dreimal Abenteuer Dorffest
Vorpommern Usedom Dreimal Abenteuer Dorffest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:16 15.08.2016
Auf dem Rücken der Pferde freuten sich die beiden im Wikinger Outfit gekleideten Ranon (5) und Ronja (7). Carolin Damerow (l.) und Loreen Wiesner (r./beide 28) führten die Pferde sicher. Quelle: Gert Nitzsche

Eines der kleinsten Dörfer der Insel Usedom feierte am Samstag nach ein paar Jahren Pause wieder sein Dorffest. Das am Ufer des Schmollensees gelegene Stoben zählt nur 67 Einwohner, doch die waren fast alle ins Festzelt geströmt, um zur Kaffeestunde leckere selbstgebackene Kuchen bei handgemachter Musik zu genießen. Das ukrainische Quartett Retro Classic spielte auf und sorgte für gute Stimmung.

So feiern die kleineren Orte der Region den Sommer / Mit OZ zu Gast in Stoben, Hohendorf und Mölschow

Die Dorfkinder und etliche Ferienkinder tobten derweil draußen. Die Jungs rutschten und sprangen das sandige Steilufer des Richtberges hinunter, während die Mädchen mit den Ponys Paulchen, Pippi und Emy durch das Dörfchen trabten.

Für die Familien-Olympiade im Zelt hatte das Fest-Komitee um Maja Grellmann sich einen Schätz- und Geschicklichkeitswettkampf ausgedacht, bei dem drei Teams das Gewicht einer Zucchini, die Länge einer Salatgurke und die Anzahl der Kerne einer Tomate schätzen mussten. Dazu sorgten ein Eier-Lauf mit rohen Eiern sowie ein Kartoffelsackwerfen für eine Riesengaudi und die Entscheidung.

Dem Dorffest stattete auch Sebastian Konopka aus Bansin mit seiner Verlobten Jeanette Kruse und Söhnchen Johann einen Besuch ab. Weil Johann sich allein nicht traute, ließen sich auch seine Eltern schminken. Jeanette trug eine kunstvoll aufgemalte mexikanische Totenmaske, ihre Männer furchteinflößende Totenköpfe, die bei einem Lachen im Gesicht aber schnell ihren Schrecken verloren.

Das Dorffest in Stoben klang am späten Abend mit Tanz und Musik von Uwes Pommern-Disko aus.

Vereinswettspiele in Hohendorf Beim Dorffest in Hohendorf triumphierte am selben Tag die Ortsgruppe der Volkssolidarität im Doppelpack: Zuerst erntete sie einen Superbeifall für den gemeinsamen Auftritt ihrer beiden Tanz- und Sportgruppen einschließlich der Kindertanzgruppe des Hohendorfer Carnevals-Clubs, der dem 15-jährigen Bestehen dieser Seniorengruppen gewidmet war. Dann war das von ihr gestellte dreiköpfige Team auch noch am erfolgreichsten beim Wettspiel der Vereine.

Die Organisatoren dieses zum neunten Mal bei einem Dorffest ausgetragenen Vereinsspiels, Heiko Neubauer und Christian Trembacz, hatten auch diesmal knifflige Aufgaben zusammengestellt, die den insgesamt 18 Akteuren alles abverlangten. Zunächst waren je drei Fragen zu beantworten: Vor welcher Insel soll Vineta gelegen haben? Welches Grimmsche Märchen spielt in unserer Region? Auf welcher Insel befindet sich die größte Schmetterlingsfarm Europas?

Dann galt es, mit einem Fahrrad-Oldtimer am schnellsten einen Rundkurs über die Festwiese zu absolvieren und anschließend mit einem Wasserstrahl drei Tischtennisbälle von Flaschenhälsen zu schießen.

Nicht genug damit, mussten abschließend fünf fast randvoll mit Wasser gefüllte Gläser quer durch das Festzelt getragen werden, ohne etwas vom Inhalt zu verschütten. Das Trio der Volkssolidarität hatte die richtigen Antworten – Usedom, Von den Fischer un sien Fru und nochmals Usedom – parat und konnte auch die anderen Aufgaben am schnellsten erfüllen. Die Ortsteilvertretung, der Carnevals-Club, der Fußballverein, die Feuerwehr und die Angler landeten auf den folgenden Plätzen.

Das Hohendorfer Dorffest wurde auch in diesem Jahr, wie es dort seit langem Tradition ist, vom aktiven Mitwirken der Vereine aus Hohendorf, Pritzier und Schalense geprägt. Aber auch viele Gewerbetreibende hatten neben den Mitwirkenden von außerhalb Anteil an einem rundum gelungenen Fest.

Grillschweine in Mölschow Auf der örtlichen Festwiese feierten bei der 21.Auflage des Dorf- und Schlachtefestes viele Einwohner und Gäste einen schönen Tag. Der Vorstand des Heimatvereins hatte ganze Arbeit geleistet und nach der Eröffnung sorgte das 1. Pommersche Blasorchester für einen stimmungsvollen Auftakt. Bürgermeister Roland Meyer freute sich mit seinem Team über den glänzenden Ablauf.

Seit Beginn der Feste ist Manfred Neumann, unterstützt von den Frauen des Ortes, für die Grillschweine zuständig. Wieder gab es hier einen großen Andrang „Ich gehöre schon fast zum Dorf, da freue ich mich jedes Jahr, hier zu sein“, so der Greifswalder.

Auf dem kleinen Reitplatz führten Carolin Damerow und Loreen Wiesner (beide 28) mit ihren Pferden Carl und Loretano reitbegeisterte Kinder über den Platz. Darunter die Kinder von Renate und Ralph Kaumberg aus Österreich.

Mölschows Frauen hatten wieder tolle Kuchen gebacken, für die Kleinen gab es ein abwechslungsreiches Programm. Der Schlachtefesttanz mit einigen Überraschungen rundete das Fest am Abend ab. Der rührige Skatfuchs Hans Otto Lüder, Gründungsmitglied des Vereins, meisterte das Skatturnier am Sonntag mit schönen Preisen.

Dietmar Pühler, Dietrich Butenschön und Gert Nitzs

Der Bauausschuss der Stadt Lassan hat während seiner jüngsten Beratung die Termine für die Sanierung der Dächer von Schule und Turnhalle festgezurrt.

19.08.2016

. Bei einem Sportbootunfall nahe Lütow ist am Freitagnachmittag ein 53-jähriger Mann aus Cottbus ums Leben gekommen.

15.08.2016

In der fünften Usedomer Dichternacht teilten sich Lisa Eckart (Wien) und Frank Klötgen (München) den Thron

15.08.2016
Anzeige