Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom E-Autos: Vorpommern ist kaum elektrisiert
Vorpommern Usedom E-Autos: Vorpommern ist kaum elektrisiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:48 21.07.2016
Der Tesla: Ab 88 000 Euro ist er zu bekommen.

Elektroantrieb, 480 PS, selbstfahrend – den Tesla des Koserower Hoteliers Michael Raffelt kann man getrost zu den ungewöhnlichsten Autos Vorpommerns bezeichnen. „Mich reizte das Neue und der Umweltgedanke“, sagt der 63-Jährige. Bei der Reichweite von 500 Kilometern dürften es auch längere Strecken drin sein. „Nach Berlin komme ich ohne Probleme.

Nachfrage der Fahrer bei Händlern geht „gegen null“ / Hybridfahrzeuge in Wolgast interessanter als Elektromobile

Und außerdem werden die Ladestationen von Tesla ständig erweitert. Das Laden an der Tankstelle dauert nur 20 Minuten. Zu Hause reicht auch eine Küchensteckdose. Man muss es nur planen“, so Raffelt.

„In der Spitze schafft das Auto 220 km/h, aber dann steigt auch der Energieverbrauch – wie bei jedem Auto. Von 0 auf 100 schafft es der Tesla in vier Sekunden. Zur Sicherheit zeigt der Bildschirm an, wo die nächste Ladestation ist. Die Software wird wöchentlich automatisch aktualisiert. Auch ohne die spektakulären Eckdaten ist der Wagen eine Ausnahme. Denn mit Strom angetriebene Autos sind auf den Straßen Vorpommerns noch eine Ausnahme. Nicht mal 50 sind hier unterwegs – Firmenwagen eingerechnet. Ende vergangenen Jahres lag der Anteil bei 0,03 Prozent. Allein in der Hansestadt Greifswald sind zwölf E-Fahrzeuge zugelassen, informiert Stadtsprecherin Andrea Reimann. Der Fuhrpark der Verwaltung verfügt über keins.

Seit Kurzem subventioniert der Staat die Anschaffung eines neuen E-Autos mit 2000 Euro, wenn auch der Hersteller 2000 Euro dazugibt. Laut Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle gingen bundesweit bis Ende vergangener Woche erst 625 Anträge auf Förderung ein. Einen Ansturm verzeichnen die Händler dementsprechend nicht: „Die Nachfrage ist eher null“, heißt es etwa vom Greifswalder BMW- und Mini-Autohaus Leschitzki. Diejenigen, die sich über E-Modelle informierten, würden es nicht wegen der Prämie tun.

Auch rund um Usedom hält sich sich die Nachfrage in Grenzen. „Ich sehe zwar die Zukunft in den Autos, aber noch ist die Technik nicht weit genug. Bei einem normalen Elektroauto beträgt die Reichweite 150 Kilometer. Und ein Tesla ist für die meisten Autofahrer nicht erschwinglich“, sagt Michael Esser, Geschäftsführer des gleichnamigen Autohauses in Wolgast.

Blick nach Norwegen: Darum klappt´s in Norwegen

Norwegen ist mit 13 Einwohnern pro Quadratkilometer weniger besiedelt als Vorpommern-Greifswald (61 p. qm). Das heißt, das Straßennetz ist dünner, die Wege sind weiter. Trotzdem sind in Norwegen E-Autos auf dem Vormarsch wie nirgendwo sonst auf der Welt. Bereits mehr als jedes vierte neue Auto fährt mittlerweile elektrisch. Bis 2025 sollen nur noch Stromer zugelassen werden. Wie machen die das? Elektrizität ist dort sehr günstig und wird im Land produziert. Das Aufladen ist der Batterien ist fast überall kostenlos. Beim Kauf entfällt die Mehrsteuer (25 Prozent). Zudem dürfen E-Autos auf Bus-Spuren fahren, umsonst parken und gratis Fähren nutzen.

Kai Lachmann und Hannes Ewert

Mehr zum Thema

Der Streit schwelt seit Jahren, es geht um Milliarden: Anleger fordern Geld von der Porsche-Holding, das sie im Übernahmekampf der Stuttgarter mit VW an der Börse verloren haben. Ein Musterverfahren soll jetzt Klarheit bringen - doch sieben Kläger stellen sich quer.

18.07.2016

Geld vom Staat für gute Luft? Klingt verlockend. Doch viele Deutsche verschmähen trotz lauter Diskussionen über sauberere Diesel die Förderprämie, um ihre alten Autos nachzurüsten.

20.07.2016

Es könnte noch teurer werden: Nach einem milliardenschweren Vergleich muss sich Volkswagen im Abgasskandal weiterer Klagen von US-Bundesstaaten erwehren. Die Vorwürfe - auch gegen Top-Manager - wiegen schwer.

20.07.2016

Die Regierung will bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf die Straße bringen. Ende 2015 waren es erst 25 500. Selbst mit 4000 Euro Förderung für die Anschaffung dürfte das Ziel verfehlt werden.

21.07.2016

Viele Autofahrer nutzen ihr Fahrzeug im ländlichen Raum, um zur Arbeit zu kommen. In den meisten Fällen beträgt der Hin- und Rückweg nicht mehr als 150 Kilometer.

21.07.2016

Kurdirektor begründet neuen Abschnitt mit der Zunahme von Gästen mit Vierbeinern

21.07.2016
Anzeige