Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom „Ein Job mit ganz viel Liebe“
Vorpommern Usedom „Ein Job mit ganz viel Liebe“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 02.02.2018
Zempin

Die OZ sprach mit Torsten Haasch, Hauptgeschäftsführer der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg- Vorpommern.

Warum sind solche Veranstaltungen wie heute wichtig?

Haasch: Ich glaube, dieses Messen untereinander aus völlig unterschiedlichen Betrieben in einer großen Region ist spannend. Jeder hat den Ehrgeiz, der Beste in der Branche zu sein. Das Miteinander im Wettbewerb stehen, aber trotzdem kameradschaftlich umzugehen, ist ein wesentlicher Aspekt, hier dabei zu sein. Wir stellen fest, dass so ein Wettbewerb jeweils von den Leistungsträgern angenommen wird. Wir könnten uns vorstellen, dass solche Berufswettbewerbe auch breiter aufgestellt werden. In der IT-Branche wird so etwas schon praktiziert.

Stellen Sie sich bitte Usedom in zehn Jahren vor. Was sind die Herausforderungen in der Zeit?

Die Gewinnung von Fachkräften. Die größte Herausforderung wird sein, den Standort Usedom so attraktiv wie möglich zu machen. Die Unternehmen müssen so leistungsfähig gemacht werden, dass die Jugendlichen sagen: Hier möchte ich hin. Das ist eine Frage des Images. Das Gastgewerbe arbeitet gerade daran, das Image weiter zu verbessern. Die Tarife sind zum Beispiel verändert worden. Die Firmen bieten auch Unterbringungen an, zahlen Fahrgeld und die Zusammenarbeit mit den Berufsschulen klappt. Die klugen Köpfe müssen für die Arbeit im Gastgewerbe gewonnen werden. Davon hängt auch die Zukunft im Gastgewerbe ab. Gemeinschaftlich ist die Branche in der Lage und stark genug, das zu meistern.

Woran liegt es, dass die Gastronomie manchmal so einen schlechten Ruf hat?

In der Branche wird gearbeitet, wenn andere Urlaub machen, Feierabend haben, feiern gehen – sowohl nachts als auch an den Feiertagen. Die jungen Leute wollen ihr Leben nicht nur bei der Arbeit verbringen. Der nächste Punkt ist, dass wir im Verhältnis zu anderen Branchen durchaus andere Bezahlungen haben – das darf man nicht wegdiskutieren. Der Vorteil ist jedoch, dass man schnell die Karriereleiter nach oben steigen kann. Das Entscheidende ist, dass man Leute braucht, die den Job lieben.

Interview: H.ewert

Mehr zum Thema

Wo ist der Ski, der mit allem klarkommt und dazu viel Performance bietet? Die Branche sucht nach der eierlegenden Wollmilchsau - und findet sie in zwei Varianten. Einerseits gibt es den Rennski mit Profi-Features und den schnellen Genussski mit viel Toleranz.

29.01.2018

Das kleine Emirat Ras Al Khaimah hat sich als Sonne-und-Strand-Ziel am Persischen Golf in Stellung gebracht. Die Eröffnung der längsten Zipline der Welt soll jetzt für noch mehr Aufmerksamkeit sorgen – und die Pauschalurlauber endlich aus den Hotels locken.

05.03.2018

Jahrzehntelang herrschte Eiszeit zwischen Kuba und den USA. Doch seit einiger Zeit steuern US-Reedereien wieder Havanna mit ihren Kreuzfahrtschiffen an. Die Amerikaner nutzen das Angebot gern. Aber wie viel Kuba kann man an nur einem Tag erleben?

03.03.2018

Geläut der Wolgaster St.-Petri-Kirche komplett / Gemeinde erlässt eine neue Läuteordnung

02.02.2018

Der 12. Mai 2018 ist der Lauftag in Greifswald. Der 12. Greifswalder Citylauf wird hunderte Schüler zu den Läufen der Schulen und der Grundschulen um die Pokale ...

02.02.2018

Inselhandballer streben Revanche für 25:25 im Hinspiel an

02.02.2018
Anzeige