Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Sprühregen

Navigation:
„Ein-Stunden-Takt während der Schulzeit ist unser Ziel“

„Ein-Stunden-Takt während der Schulzeit ist unser Ziel“

Andreas Elfroth, Leiter Busbetrieb bei der Usedomer Bäderbahn, sieht den Schülerverkehr in der Region auf einem guten Weg

Herr Elfroth, läuft der Schülerverkehr auf der Insel Usedom nun reibungslos?

Andreas Elfroth: Reibungslos würde ich nicht sagen. Wir haben aber mit den Vertretern aller Schulen gesprochen und eine Lösung gefunden. Ich bin jetzt zuversichtlich.

Was hat sich denn seit Mitte der Woche am Fahrplan geändert?

Elfroth: Wir haben einige Fahrzeiten geändert. In Ückeritz beispielsweise fahren nun um die 180 Schüler mit dem Zug, etwa 70 in Richtung Zinnowitz und 110 in Richtung Schmollensee. In Schmollensee steigen die Schüler dann in Busse, die in Richtung Achterland fahren. Das klappt gut.

Es gibt aber noch Fälle, bei denen es nicht klappt. Eine Mutti aus Wilhelmshof beklagt, dass ihre 13-jährige Tochter nach der Schule fast drei Stunden unterwegs ist . . .

Elfroth: Das sind Einzelfälle, auch daran werden wir weiter arbeiten. Unser Problem ist, dass wir Schüler aus zahlreichen Orten transportieren müssen. Da es die Schulfreiheit gibt, entscheiden sich Eltern nicht immer für die am nächsten gelegene Einrichtung. Garzer Schüler fahren beispielsweise an Ahlbeck vorbei, um nach Ückeritz zu kommen. Eltern müssen sich bei der Schulwahl auch mal nach dem Öffentlichen Personennahverkehr richten.

In Ückeritz müssen Grundschüler nun an der Bundesstraße aussteigen, um von dort zum Hort zu laufen. Der Bus hielt vorher an der Schule, so dass sie die Bundesstraße nicht kreuzen mussten. Warum ist das so?

Elfroth: Das muss ich prüfen. Vom Linienverkehr passt es besser, dass der Bus an der Hauptstraße hält. Vielleicht kann eine Mutter die Kinder mal von der Bushaltestelle zum Hort begleiten. Das würde den Kindern sicherlich helfen.

Wie viele Busse sind am Tag im Einsatz?

Elfroth: 18 Busse der UBB sind am Tag unterwegs. Unser Ansinnen ist aber, dass Fahrgäste noch stärker Bus und Bahn im Zusammenhang nutzen. Das gilt auch für Schüler.

Nach den gravierenden Problemen zum Schulbeginn haben Sie den Landkreis in Schutz genommen. Der Kreis ist doch aber für die Schülerbeförderung verantwortlich . . .

Elfroth: . . . das ist richtig. Wir haben aber die Konzession und müssen uns den Schuh anziehen. Wir organisieren einen Linienverkehr und müssen die Schulen anbinden. Vielleicht können wir weiter an den Taktzeiten arbeiten.

Können Sie da konkreter werden?

Elfroth: Wir bieten gegenwärtig im Busverkehr einen Zwei-Stunden-Takt an. Unser langfristiges Ziel ist aber, während der Schulzeit einen Ein-Stunden-Takt hinzubekommen. Dann wird es auch nicht mehr so lange Wartezeiten geben.

Interview: Henrik Nitzsche

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach den Landtagswahlen: CDU zieht mit kleinerer Fraktion ein

Bei der Union sitzen Vater und Sohn zusammen im Landtag. Manche Urgesteine sind nicht mehr dabei, dafür rückten viele Jüngere nach.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.