Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° stark bewölkt

Navigation:
Ein Treffer mitten ins Herz

Zinnowitz Ein Treffer mitten ins Herz

In Zinnowitz wird Fußballgolf gespielt / 18 Bahnen zwischen Wäsche, Klohäuschen und Hühnerstall

Voriger Artikel
OZ-TV Dienstag: Ärger am Flughafen Rostock-Laage
Nächster Artikel
Unbekannte schneiden Rosenblüten ab

Ab durch die Wäsche mit dem Ball: Nino Herrmann aus Neubrandenburg tritt an. FOTOS (3): HENRIK NITZSCHE

Zinnowitz. Als Kind ist es vielen mal so gegangen: Sie haben mit dem Fußball derart daneben gezielt und einfach mal die Fensterscheibe vom Nachbarn zerdeppert. Der Ärger war groß. An der Zinnowitzer Kreuzung Möskenweg ist der Schuss in die Scheibe erwünscht – statt Nachbars Ärger gibt es einen Jubelschrei. Hier wird nämlich seit einigen Tagen gekickt. Und zwar beim Fußballgolf – eine Mischung aus Kicken und Golf. Station 12 lautet da „Die große Scheibe“.

OZ-Bild

In Zinnowitz wird Fußballgolf gespielt / 18 Bahnen zwischen Wäsche, Klohäuschen und Hühnerstall

Zur Bildergalerie

Bahnen zwischen 50 und 200 Meter lang

360 Bälle stehen auf dem Kurs an der Zinnowitzer Kreuzung Möskenweg für die Fußballgolfer bereit.

18 Bahnen, die zwischen 50 und 200 Meter lang sind, warten auf die Spieler.Öffnungszeiten:

täglich 10 bis 18 Uhr

Auf der Fläche der ehemaligen Gärtnerei neben der „Zirkuswiese“ sind 18 Bahnen abgesteckt. Die Par-Vorgabe zeigt an, wie viele Versuche ein Spieler für die Bahn benötigt. Eisen, Putter oder kleine weiße Bälle haben hier so wenig zu suchen wie Torwartlegende Oliver Kahn im gegnerischen Strafraum. Gespielt wird mit einem Fußball, den man über das Green schießt und am Ende in einen Ring im Boden versenkt.

„Aber nicht immer“, sagt Björn Weber und zeigt auf ein Klohäuschen mit ausgeschnittenem Herz in der Tür. „Da muss der Ball rein“, so der Platzverantwortliche. Gefühl ist gefragt – das runde Leder müsse auch mal geschlenzt oder mit dem Außenrist gespielt werden. Schon auf der ersten Bahn dürften Hausfrauen toben, hier wird nämlich das Runde durch Frischgewaschenes – Motto „Ab durch die frische Wäsche“ – geschossen. Auf weiteren Bahnen müssen die Kicker durch Bierkästen schießen oder in einen ausrangierten Hühnerstall. Beim Schuss in die Behausung gibt es als Belohnung das Gackern der Hühner. „Ausgelöst wird das durch ein Tonmodul, das mit einem Netz verbunden ist. Wer trifft, freut sich übers Geräusch. Gebellt wird beim Treffer in die Hundehütte“, sagt Ingmar Blunck, der wie Weber auf dem 35 000 Quadratmeter großen Platz das Sagen hat. Sein Arbeitgeber ist Kaufhaus-Besitzer Martin Stolz, der die Fläche vor Jahren erworben hat. Und bis zur geplanten Bebauung – Wohnmobil-Stellplatz, Indoor-Erlebniswelt, Gastronomie – nutzen wollte.

Die Idee brachte Stolz von einer Reise mit. Und so entstand der Parcours zwischen alten Fundamenten der Gewächshäuser. Die noch vereinzelt stehenden Mauern wurden in die Bahnen integriert.

Dass das mit dem Treffen gar nicht so einfach ist, erlebt gerade Antje Hauber. Die 32-Jährige aus der Schweiz macht mit sieben Freunden eine Woche Urlaub auf Usedom. Fußball gehört dazu. Auf Bahn 3 sind sie gerade am Verzweifeln – dort muss der Ball in den Kofferraum eines Opels geschossen werden. Drei Par sind vorgegeben. „Ich brauchte 24 Versuche. Irgendwann waren die Jungs so genervt, dass sie auch die Seitentür öffneten“, erzählt die Schweizerin und lacht. Einige ihrer Freunde benötigten nicht viel weniger Schüsse. „Sie sind nicht sonderlich talentiert“, so Antje Haubers Eindruck.

„Muss man auch nicht. Hier zählt der Spaß auf einer naturbelassenen Fläche, wo der Ball auch mal durch einen Maulwurfshügel eine andere Richtung bekommen kann“, sagt Weber. Neben ihm hat Antje Hauber den Ball versenkt. Sechs Versuche sind vorgegeben, sie braucht neun. So schlecht sind die Schweizer doch nicht am Ball.

Henrik Nitzsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Selmsdorf
Lukas Rauchstein gibt bundesweit Konzerte. Er spielt deutschsprachige Popmusik.

Die Gemeinde Selmsdorf lädt zu Konzerten und Zauberei ein / Führungen informieren über Ortsgeschichte

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.