Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Einige Details aus dem Sozialbericht des Landkreises
Vorpommern Usedom Einige Details aus dem Sozialbericht des Landkreises
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:06 06.10.2017

Das verfügbare Einkommen privater Haushalte je Einwohner stieg von 2012 bis 2014 in allen Kreisen, war aber in Vorpommern- Greifswald am geringsten: 95,1 %, gemessen am Landesdurchschnitt

Die Zahl der Empfänger von Grundsicherung hat in den Jahren in Vorpommern-Greifswald zugenommen. Die größte Dichte an Empfängern ab 65 Jahren hatten 2015 das Amt Torgelow-Ferdinandshof und die Gemeinde Heringsdorf. Die geringste Dichte war im Amt Landhagen zu verzeichnen.

Die Kinderarmut, gemessen am Anteil der Hartz IV-Empfänger, betrug 2015 im Land MV 21,9 Prozent, in Vorpommern-Greifswald 25,9 Prozent. Die Jugendarmut betrug laut Sozialbericht in MV 16,3 Prozent und im Kreis Vorpommern-Greifswald 19,5 Prozent.

OZ

Erster Sozialbericht deckt Entwicklungen auf und regt zum Handeln an

06.10.2017

Trassenheider lernt an Oberstufenschule für Schüler aus der ganzen Welt / Projekt in Peenemünde

06.10.2017

In Vorpommern-Greifswald gibt es ausreichend Annahmestellen für Pflanzenüberreste

06.10.2017
Anzeige