Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Einladung zu St. Martins-Umzug in Wolgast
Vorpommern Usedom Einladung zu St. Martins-Umzug in Wolgast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:22 10.11.2016
Die Kinder der Kita „St. Marienstift“ erlebten eine phantasievolle und musikalische Stunde in der Wolgaster Stadtbibliothek. Quelle: privat

Kinder und Erwachsene sowie Gäste und Anwohner der Stadt Wolgaster und des Umlands sind herzlich eingeladen, morgen am St. Martins-Umzug teilzunehmen.

Begonnen wird um 17 Uhr mit einer kurzen Einstimmung in der evangelischen St. Petri-Kirche. „Mit leuchtenden Laternen folgenden wir von dort dem Sankt Martin zur katholischen Herz-Jesu-Kirche, wo wir auf der Kindergartenwiese die Legende der Mantelteilung erleben und wie jedes Jahr auch den ,reichen Mann’ wecken wollen“, teilt Theresia Asmussen mit, Leiterin der katholischen Kindertagesstätte „St. Marienstift“.

Auf das Fest ließen sich die Kindergartenkinder in dieser Woche in der Wolgaster Stadtbibliothek einstimmen, wo sie eine phantasievolle und musikalische Stunde, passend zum kommenden Sankt Martinsfest, verlebten. „Das Team der Bibliothek hat die Kinder mit kleinen Geschichten zum Zuhören, Mitmachen und Träumen überrascht. Sankt Martinslieder wurden gesungen und von Bibliotheksleiterin Dr. Angela Rambow und ihrem Kollegen instrumental begleitet“, berichtet Theresia Asmussen. Nun freuen sich alle noch mehr auf den kommenden Festtag.

Das Fest in Erinnerung an den Heiligen Martin geht auf den im Jahr 316 geborenen Sohn eines römischen Offiziers zurück, der sehr hilfsbereit war und dem sich in einem hungernden, frierenden Bettler sein Erlöser offenbarte.

OZ

Mehr zum Thema

Zerschlagen, zerschmettert, abgefackelt: Niemand hat die Kunst des Gitarrenzerstörens so perfektioniert wie Jimi Hendrix. Er schrieb damit Musikgeschichte - und angefangen hat das alles wohl vor genau 50 Jahren ausgerechnet im beschaulichen München.

06.11.2016

Landkreis fordert eine Fusion mit dem Kreisjugendring / Ab 2018 kein Geld mehr vom Kreis?

08.11.2016

Martin Luther war ein Alphatier, Polarisierer und schlimmer Antisemit - die Historikerin Lyndal Roper macht Schluss mit dem Mythos vom sympathischen Reformator. In ihrer Luther-Biografie untersucht sie auch die Bedeutung von Luthers Darmträgheit für die Reformation.

09.11.2016

Ende des Jahres kommt sie nach Vorpommern

10.11.2016

Da war ganze Manneskraft gefragt, um die Schneezäune aufzustellen! In Koserow machten sich gestern mehrere Mitarbeiter der Usedomer Bäderbahn ans Werk, um einen ...

10.11.2016

Finanzprobleme als eines der Schlüsselthemen

10.11.2016
Anzeige