Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Erinnerung an den großen Tag vor 50 Jahren

Wolgast Erinnerung an den großen Tag vor 50 Jahren

Was das von den Erwachsenen so oft ins Feld geführte „Leben“ ihnen bringen würde, wussten die Achtklässler der Polytechnischen Oberschule Am Paschenberg in Wolgast vor 50 Jahren nicht wirklich vorherzusagen.

Wolgast. Pläne hatten sie, Wünsche und Träume, und mit all dem standen sie am 13. April 1963 erwartungsvoll und aufgeregt vor der Gaststätte „Vier-Jahreszeiten“, um im Rahmen der Jugendweihe im damals besten Restaurant der Stadt feierlich in die Reihen der Erwachsenen aufgenommen zu werden.

Die „Vier-Jahreszeiten“ gibt es nicht mehr. Manch einen Traum haben die damals 13- und 14-Jährigen unerfüllt ad acta gelegt, vieles aber ist weit besser und spannender geworden, als sie es sich jemals gedacht hätten. Und so standen 27 von ihnen am Samstagnachmittag ähnlich erwartungsvoll wieder beieinander. Das Gefühl „zu befreundeten Menschen zu kommen“ hatte Manfred Neumann begleitet, der aus der Nähe von Kiel nach Wolgast gereist war, um mit Heinz Stöck und all den anderen im restaurierten Alten Speicher auf der Schlossinsel die „Goldene Jugendweihe“ zu feiern.

Auf die Idee zu einem solchen Fest hatte Ute Glaser die Goldene Konfirmation ihres Mannes gebracht. Zusammen mit Monika Banitz, Dagmar Löffler und Helma Henning-Kühn hatte sie das Treffen vorbereitet. Eine Urkunde wurde gedruckt und selbst eine Jugendweihezeitung sollte nicht fehlen. In alten Alben war Monika Banitz fündig geworden und hat viele Daten, Fakten und Episoden zur Lektüre zusammengefügt. Ein Perlonkleid und Petticoat trugen die Mädchen, Plissee im Rock, eine Blume am Kleid und die ersten Pumps ihres Lebens. Festlich gekleidet erschienen die Jungen im Anzug mit Hemd und Schlips oder Fliege.

Dem großen Tag vorausgegangen waren Jugendstunden, die als „Kraftquell für die weitere Entwicklung der jungen Menschen“ Betriebsbesuche, Vorträge und Tanzstunden bereit hielten. Unvergessen ist vielen das obligatorische Jugendweihebuch. Taschentücher aus Batist, mit oder ohne Häkelspitze, Parfüm, Seife mit Lavendelduft, eine Kollegmappe, Briefpapier, Perlonstrümpfe, Socken und Hose und auch Geld bekamen die jungen Erwachsenen von Verwandten, Nachbarn und Arbeitskollegen der Eltern geschenkt. Erinnerungen und die Freude über das Wiedersehen standen auf dem Tagesplan all derer, die Manfred Neumann und die um ihn versammelte Herrenrunde einstimmig und nachdrücklich als „Super-Klassenkollektiv“ bezeichnen.

Ines Kakoschke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist