Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Eröffnung in zwei Akten
Vorpommern Usedom Eröffnung in zwei Akten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:36 13.02.2018
Ein Bild aus älteren Zeiten. In den 1960er Jahren wurde die Sportschule errichtet. Im Herbst 2016 begann die Sanierung. Quelle: Foto: Tilo Wallrodt

Vor dem Grundstückseingang der Zinnowitzer Sportschule steht ein Hinweis, dass die Eröffnung im März 2018 sein soll – also in ein paar Wochen. Dass dieser Termin nicht zu halten ist, macht ein kleiner Blick in das Innere des Gebäudes deutlich. Aus den Decken hängen meterweise Strippen, die Toiletten fehlen gänzlich, und an Farbe an den Wänden ist noch gar nicht zu denken. Der neue Eröffnungstermin ist nun der 8. Mai. „Wir werden das Gebäude in zwei Teilen eröffnen“, sagt Carsten Nichelmann, Leiter der Einrichtung. Der zweite Teil soll am 12. Juni eröffnet werden.

Zur Galerie
Teil eins der Sportschule Zinnowitz wird Anfang Mai in Betrieb genommen / Teil zwei folgt im Juni

Die Finanzierung

7,9 Millionen Euro kostet die Sanierung der Sportschule. Mit 1,3 Millionen Euro beteiligt sich das Wirtschaftsministerium des Landes an dem Vorhaben.

Einen Kredit in Höhe von 5,8 Millionen Euro musste die Gemeinde aufnehmen, um die Sanierung zu finanzieren. Rund 800 000 Euro wurden aus Eigenmitteln genommen.

„Wir hatten Probleme in der Anfangsphase. Und deshalb musste die Eröffnung schon einmal verschoben werden. Und dieser Verzug kann bis zum Ende nicht aufgeholt werden“, erklärt Nichelmann. Damals stellte sich heraus, dass es unter dem Eingangsbereich des Hauses kein festes Fundament gibt, sondern nur eine Art losen Sandboden. „Das konnten wir damals nicht ahnen. Auch schadstoffbelastete Untergründe mussten aufwändig entsorgt werden“, erklärt er.

Auch wenn die Eröffnung erst in knapp drei Monaten gefeiert wird, laufen bei Nichelmann schon heute die Vorbereitungen. „Ich kümmere mich derzeit um die künftige Schließanlage des Hauses. Das Gebäude verfügt später über mehr als 400 Türen. Dass es so viele werden, hätte ich damals nicht gedacht“, sagt er. „Wir verzichten dann auf den klassischen Schlüssel. Vieles läuft über Kartensysteme.“

108 Betten sollen im Mai eröffnet werden. „Dazu zählt natürlich auch der Speisesaal im hinteren Teil des Gebäudes“, so Nichelmann. Dieser Trakt wurde völlig neu geschafften. Doch am 8. Mai wird noch niemand in dem Haus schlafen. „Wir brauchen erstmal eine Zeit, um uns an die neue Umgebung zu gewöhnen. Die ersten Gäste schlagen erst zum Pfingstfest ihr Quartier hier auf.“

So ziemlich alle Gewerke sind derzeit im Haus vertreten. „25 Männer sind meistens vor und im Haus am Arbeiten – es ist immer was los. Jetzt kamen die Estrich-Leger hinzu. Elektriker, Lüftungsanlagenbauer, Sanitärinstallateure und Trockenbauer sind aber schon da“, sagt Nichelmann.

Vorrangig belegen Gäste aus den neuen Bundesländern die Herberge in der Wachsmann-Straße. „Es kann sein, dass ab diesem Jahr mehr Gäste aus Mecklenburg-Vorpommern kommen, denn für Vereine aus dem Land gibt es vom Landessportbund eine Förderung“, erzählt Nichelmann.

Bürgermeister Peter Usemann freut sich schon auf die baldige Eröffnung. Im ersten Anlauf war geplant, das Gebäude im Juni 2017 fertigzustellen. Dann wurde der Termin aufgrund der Verzögerungen auf März 2018 verschoben. „Jetzt ist der Termin im Mai aber wirklich zu halten. Wir wollen ja nicht die Ausmaße des Berliner Hauptstadtflughafens annehmen“, sagt er und lacht.

Hannes Ewert

Mehr zum Thema

Patrick Müller (Neubrandenburg) wuchtet die Kugel seit dem Umstieg viel weiter

09.02.2018

Das Landesklasse-Team verlor ein Testspiel beim Verbandsligisten TSV Friedland mit 0:3

19.02.2018
Fussball local Hero FC Hansa Rostock 3:1 Würzburger Kickers - Auf dem Weg zum Wintermeister

Hansas Superserie hält an: Die Rostocker gewannen sieben der letzten acht Spiele. Seit Mitte November ist kein Team erfolgreicher.

19.02.2018

Mit einem 30:24 über Greif Torgelow ist das WHV-Team Zweiter der Staffel B

13.02.2018

Erste Saisonniederlage für Tischtennisteam von Motor Wolgast

13.02.2018

17-Jähriger aus Ulrichshorst erfährt nach tragischem Unfall viel Hilfe

13.02.2018
Anzeige