Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Exotenschau in Wolgast: Ein Fest für die Augen
Vorpommern Usedom Exotenschau in Wolgast: Ein Fest für die Augen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 17.10.2016

Es war ein Fest für die Augen, allerdings nicht unbedingt eines für die Ohren, das am Wochenende im Wolgaster „Postel“ am Platz der Jugend zu erleben war. Die Besucher – und sie kamen auch diesmal wieder nicht zu knapp – konnten sich kaum sattsehen an der Farbenpracht und der Formenvielfalt, die bei der 25. Landesschau der Ziergeflügel- und Exotenzüchter zu bewundern war.

Eher gewöhnungsbedürftig dagegen die zumeist schrillen Töne, mit denen die gefiederten Schönheiten zusätzlich auf sich aufmerksam machten. Für den stellvertretenden Vorsitzenden des die Schau veranstaltenden Wolgaster Züchtervereins, Roland Janetzky, und seine Mitstreiter gehört beides aber nun mal zusammen.

210 Tiere in den Wertungsklassen einheimische Vögel, Exoten, Wellensittiche, Großsittiche und Kanarienvögel wurden den vier Wertungsrichtern vorgestellt, die aus Rostock, Hamburg und Bremen zu dieser Ausstellung angereist waren. Von ihnen erhielten die mit Preisen bedachten Vögel denn auch Punktzahlen um die 90, damit verbunden die Prädikate „sehr gut“ und „vorzüglich“ – laut Janetzky Ergebnisse, die sich nicht nur im Landesmaßstab sehen lassen können. Insgesamt seien auch deshalb die rund 30 Züchter, die in Wolgast ausgestellt hatten, zufrieden – sowohl mit der Anerkennung durch die Fachleute als auch mit der Publkumsresonanz. Neben den 22 hiesigen Züchtern waren es vor allem Vogelfreunde aus Zuchtvereinen in Rostock und Tessin, die sich in Wolgast präsentierten.

Ob es jedoch 2018 wieder eine solche Landesschau in Wolgast geben kann, sieht der Wolgaster Vereinsvize eher skeptisch. Die Schau im „Postel“ sei angesichts der beengten Platzverhältnisse leider nur ein Provisorium gewesen. Die ehemalige Kaufhalle am Lustwall, die in der Vergangenheit dann und wann auch für solche Zwecke verwendet worden sei, habe keine Heizung – angesichts der Vögel, deren Ursprung in weit wärmeren Gefilden liegt, ein unzumutbarer Zustand. Und derzeit leer stehende Hallen im Existenzgründerzentrum könnten von einem Tag zum anderen für neue Firmen benötigt werden, also gebe es keine Planungssicherheit. Einen Hoffnungsschimmer, in dem ihn Wolgasts Bürgermeister Stefan Weigler bestärkt habe, sieht Janetzky im beabsichtigten Erweiterungsbau am Sportforum.

Dieter Butenschön

Mehr zum Thema

Bap tritt am 15. Dezember in der Stadthalle auf / Sänger Wolfgang Niedecken (65) verspricht einen hohen Mitsingfaktor und erklärt seine Verbindung zu den Puhdys

12.10.2016

Bap tritt am 15. Dezember in der Stadthalle auf / OZ sprach mit Wolfgang Niedecken (65)

12.10.2016

Jan Fedder gehört zu den beliebtesten Schauspielern Deutschlands und gilt als Freund klarer Worte. Ehrlichkeit sei ihm immer wichtig, sagt er, nur bei seinen Krankheiten habe er manchmal schummeln müssen.

13.10.2016

Zinnowitz erlebt Premiere der Pyro Games: Tausende Gäste lassen sich vom Regen nicht die Laune verderben

17.10.2016

Beim Arbeitseinsatz ging es dem wuchernden Schwarzdorn an den Kragen

17.10.2016

Analyse der Wahlergebnisse begonnen / Partei will ländlichen Raum zurückerobern und sucht nach neuen Partnern vor Ort.

17.10.2016
Anzeige