Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Experten sollen nächstes Wolgast-Forum bereichern
Vorpommern Usedom Experten sollen nächstes Wolgast-Forum bereichern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.11.2016

. Am 30. November trifft sich zum dritten Mal das Wolgast- Forum im Knotenort im „Postel“ am Platz der Jugend. „Für das Podium konnten hochkarätige Experten aus Rostock, Stralsund und Greifswald gewonnen werden, die aus professioneller Sicht zu den Themen Stadt- und Verkehrsplanung, Stadtentwicklung und Leitbildprozess referieren werden“, teilt Moderator und „Postel“-Manager Martin Schröter mit. Dabei solle Bezug auf die bisherigen Ergebnisse des Forums genommen werden, in denen deutlich wurde, dass den Bürgern die Verbesserung infrastruktureller und verkehrlicher Art ebenso wichtig sind, wie eine Erhöhung der Attraktivität des Lebensumfeldes der Bewohner.

„Eine optimistische Ausstrahlung mit einer positiven Außenwirkung kann maßgeblich die Verbesserung der wirtschaftlichen Struktur bewirken“, so Schröter. Daher sollen möglichst viele Fragen im Forum mit den Experten erörtert werden. Fragen stehen im Mittelpunkt, wie: Kann die Lebensqualität und Vitalität besonders im Bereich der Altstadt durch mehr touristische Erlebbarkeit gefördert werden? Wie könnte Wolgast in zehn Jahren sein? Für was könnte Wolgast stehen? Und: Worauf sind wir Wolgaster heute stolz?

Die Moderation am 30. November übernimmt Martin Schröter, Beginn ist 19 Uhr. Der anfänglich genutzte Begriff „Altstadtforum“ greife etwas zu kurz. „Wer sich eine vitale, quirlige Altstadt wünscht, wer sich diesbezüglich mit Planung, Management und Marketing befasst, stellt schnell fest, das der historische Teil nicht von der Gesamtstadt Wolgast zu isolieren ist. Aus diesem Grund muss das Brett so dick gebohrt werden, wie es ist“, so Schröter. Daher ist die Veranstaltung künftig mit Wolgast-Forum betitelt. Dies stelle eine Zusammenkunft von Bewohnern aus allen Teilen der Stadt dar, von Bürgern mit unterschiedlichsten Berufen, die aus verschiedensten Motivationen heraus Handlungsbedarf spüren. Anliegen der Initiative sei „die aktive Teilhabe und Mitgestaltung durch möglichst viele Bürger. Gewinne seien die hohe Akzeptanz für erarbeitete Lösungen, die wachsende Zuneigung der Bürger gegenüber ihrer Heimatstadt und die unschätzbaren Vorteile gemeinschaftlicher Intelligenz für die Qualität der Lösungen. Wolgast-Forum: 30. November um 19 Uhr im „Postel“ am Platz der Jugend

ts

Mehr zum Thema

Unternehmen beliefert Schulen, Kitas und Privatkunden / Aufträge auch aus Dubai / Fachkräfte fehlen

22.11.2016

Zwischen Rostock und dem Umland kracht es: Die Gemeinden sollen sich ihr Wachstum erkaufen

24.11.2016

Mit Medizin, Mode und Wurst macht die Greifswalder Braun-Gruppe Hunderte Millionen Euro Umsatz

25.11.2016

Tierpark schafft neue Tiere an / Einheimische Fische wären weitere Attraktion

26.11.2016

Koserow. Im Forsthaus Damerow waren jetzt kleine Plätzchenbäcker am Werk. Eingeladen hatte das Haus die Schüler der Patenklasse aus der Koserower Grundschule.

26.11.2016

Wolgast lud gestern zu einem besonderen Abendspaziergang ein

26.11.2016
Anzeige