Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Explosion: Polizei fasste Brandstifter

Greifswald Explosion: Polizei fasste Brandstifter

Nach der Explosion und dem Wohnungsbrand vor einer Woche in Greifswald hat die Polizei jetzt den flüchtigen Mieter gefasst.

Greifswald. Nach der Explosion und dem Wohnungsbrand vor einer Woche in Greifswald hat die Polizei jetzt den flüchtigen Mieter gefasst. Der 58-Jährige wurde gestern auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter im Amtsgericht Greifswald vorgeführt, heißt es in einer Polizeimitteilung. Der erließ Haftbefehl, sodass sich der Mann nun in der Justizvollzugsanstalt Stralsund befindet.

Der Brandursachenermittler habe im Zuge seiner Ermittlungen festgestellt, dass in der Wohnung des 58-Jährigen in der Ludwigsburger Wende Benzin ausgeschüttet und angezündet worden sei. Der Beschuldigte habe in der Vernehmung zugegeben, den Brand gelegt zu haben, teilt Polizeisprecher Axel Falkenberg mit. Das Motiv sei im persönlichen Bereich zu suchen. Nach OZ-Informationen sei er von seiner Frau verlassen worden und habe mit dem Gedanken des Suizids gespielt. Nach der Brandstiftung floh er aus dem Mietshaus, lebte auf der Straße und suchte sich in leeren Häusern oder auf Bänken in der Rudolf-Petershagen-Allee Schlafplätze. Am Donnerstag hielt er sich im Foyer des Klinikums auf, wo er am Abend festgenommen wurde. Der Mann werde einer besonders schweren Brandstiftung beschuldigt, mit der er andere Menschen in die Gefahr des Todes brachte, so die Polizei. Darauf stehe eine Freiheitsstrafe von mindestens fünf Jahren.

Der 58-Jährige ist für die Ordnungshüter kein Unbekannter. Er soll bereits in der Vergangenheit durch körperliche Gewalt, Diebstahl und Widerstand gegen die Staatsgewalt aufgefallen sein. Nachbarn beklagten, dass der Mann häufiger betrunken gewesen sei und Ärger gemacht habe.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fünf Jahre ohne Steve Jobs

Vor seinem Tod gab Apple-Chef Jobs seinem Nachfolger einen wichtigen Rat. Er solle sich niemals fragen: „Was würde Steve jetzt tun?“: Das hindert Beobachter nicht daran, genau immer wieder diese eine Frage zu stellen - zumal Apple erstmals seit Jahren nicht mehr wächst.

mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.