Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Fahrradklau in Swinemünde an der Tagesordnung
Vorpommern Usedom Fahrradklau in Swinemünde an der Tagesordnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 19.07.2016
Jeden Tag werden in Swinemünde Räder gestohlen. Ein Grund sind unter anderem die nicht richtig angebrachten Schlösser. Quelle: Radek Jagielski

Autos werden in Swinemünde selten geklaut, dafür stehen Fahrräder bei den Dieben hoch im Kurs. Den Touristen graut es mittlerweile schon vor Diebstählen, denn die Diebe werden immer dreister. Sie stehlen nicht nur nachts – auch am Tag. Die Überwachungskameras schrecken sie nicht ab. Die Polizei warnt davor, dass man die Fahrräder nicht irgendwo und ohne Fahrradschloss abstellen soll. Leider halten sich nicht alle daran. Bei einer kleinen Tour sieht man Räder, die überhaupt nicht angeschlossen sind.

Im Videoportal „YouTube“ sorgt ein Film für Furore, in dem eine Frau mit einem gestohlenen Rad mit dem Fahrstuhl fährt. Sie drückt den Knopf ganz schnell, um nach unten zu kommen. Niemand der Fahrstuhlinsassen versucht, die Frau aufzuhalten. Die Bewohner wussten nicht, dass sie gerade ein Fahrrad ihres Nachbarn geklaut hatte.

Eine blöde Situation erlebte vor kurzem der Swinemünder Krzysztof. Ein Mann klaute sein Rad in einer Wohnsiedlung. „Der Dieb hat das Fahrrad gestohlen und es später mit einem Seilschloss gesichert.

Ich war so wütend. Das Fahrrad habe ich wiederbekommen, aber ein paar Monate später haben sie mir es wieder gestohlen“, sagt Krzysztof, der seinen vollen Namen nicht nennen will.

Fahrraddiebe können an beinahe jedem Ort Beute machen. In der Vorwoche wurde einem Tourist ein Rad gestohlen. Der Wert: 4200 Zloty. Das Rad war am Auto befestigt und im Kurviertel abgestellt. Die Polizisten in Swinemünde bestätigen, dass sie sehr viele Meldungen über Fahrraddiebstähle bekommen, aber deren Anzahl konstant bleibt. „Wir können nicht über eine Diebplage sprechen, aber Fakt ist, dass es häufig dazu kommt. Viele Radler nutzen die Möglichkeit der Codierung. Das schreckt Diebe ab“, erklärt Polizeisprecherin Beata Olszewska. Die Fahrradhändler betonen, dass ein Standard-Seilschloss kein Hindernis für die Diebe ist. Dieses kann man mit einer Blechschere durchtrennen oder schnell durchsägen. Noch besser eignen sich Ketten.“

Radek Jagielski

OZ

Dresdner Bildhauer Peter Makolies ist seit 40 Jahren mit dem Lieper Winkel verbunden

19.07.2016

Landgericht Stralsund verurteilt ihn zu sechseinhalb Jahren Haft / Urteil ist nicht rechtskräftig, der Mann geht in Revision

19.07.2016

Nach jahrelangem Hin und Her hat Swinemünde einen zusätzlichen Rettungswagen für die Sommersaison bekommen. Die Sanitäter verfügen jetzt über drei Einsatzwagen.

19.07.2016
Anzeige