Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Feuerwehr rettet Wolgaster nach Bordell-Besuch
Vorpommern Usedom Feuerwehr rettet Wolgaster nach Bordell-Besuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 27.09.2017
Mit reichlich Technik zogen die Feuerwehrleute den Verletzten in Wolgast-Mahlzow aus dem Graben. Quelle: Foto: Tilo Wallrodt
Wolgast

Für einen Wolgaster endete die Nacht nach einem Bordell-Besuch in Swinemünde im Wolgaster Kreiskrankenhaus. Wie die Polizei gestern Vormittag auf Nachfrage mitteilte, fuhren der 47-Jährige und ein Begleiter mit einem polnischen Taxi von Swinemünde nach Wolgast. Der ältere von beiden verließ auf Höhe des Wolgaster Ortsteils Mahlzow das Taxi – während der Fahrt. Doch dabei rollte der Wagen über seinen Fuß, so dass ein Rettungswagen geordert wurde, um den Verletzten zu versorgen.

Während sich die herbeigeeilten Sanitäter um ihn kümmern wollten, entschied sich der Wolgaster aber zur Flucht, kroch unter der Leitplanke hindurch und stürzte zu allem Unglück auch noch eine etwa zehn Meter tiefe Böschung hinunter. Da die Rettungskräfte nicht ohne Weiteres an ihn herankamen, musste gegen 5 Uhr die Freiwilligen Feuerwehr Wolgast anrücken. „Den Kameraden gelang es, den Mann zu bergen“, sagte Polizeisprecher Axel Falkenberg. Mit schweren Verletzungen und zahlreichen Schürfwunden wurde der Mann ins Krankenhaus eingeliefert. Ein Atemalkoholwert konnte aufgrund der Rettungsmaßnahmen nicht ermittelt werden. Hannes Ewert

OZ

Auf der Entbindungsstation der Universitätsfrauenklinik konnte in den zurückliegenden Tagen ein kleines Jubiläum gefeiert werden: die 800. Geburt in diesem Jahr.

27.09.2017
Greifswald Greifswald/Stolpe - Muttis Liebling

Philipp Amthor (24, CDU) zieht als zweitjüngster Abgeordneter in den Deutschen Bundestag ein

27.09.2017

Sanierung der Gewölbe im Chorumgang der Wolgaster St. Petri-Kirche wird nun fortgesetzt

27.09.2017