Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Freude pur: Eltern-Kind-Haus übergeben

Greifswald Freude pur: Eltern-Kind-Haus übergeben

Kinderkrebsverein realisiert den Neubau in Greifswald nur aus Spenden

Voriger Artikel
Fahrer mit Schlagring im Auto und Drogen am Steuer
Nächster Artikel
Land sagt Fördermittel für Schule zu

Freude pur über den Neubau bei Dagmar Riske (M.), den Vereinsmitgliedern sowie bei Holger Lode und Erwin Sellering.

Quelle: Peter Binder

Greifswald. Genauso hatten es sich die Mitglieder des Vereins zur Unterstützung krebskranker Kinder und der Krebsforschung im Kindesalter Greifswald/Vorpommern gewünscht:

großer Bahnhof für und vor dem Neubau. Nun wurde das neue Eltern-Kind-Haus „Dr. Mildred Scheel“ im Beisein von Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) und 200 Gästen feierlich eingeweiht. Die 28 Vereinsmitglieder um ihre Vorsitzende Dagmar Riske strahlten, wurde doch ihr langgehegter Wunsch Wirklichkeit.

Das neue Eltern-Kind-Haus bietet Eltern und Geschwisterkindern von krebskranken Kindern die Möglichkeit, während der oft monatelangen Therapie nah bei ihren Kindern zu wohnen und sie zu unterstützen.

Eine Million Euro hat der Verein in den Neubau investiert – die gesamte Summe stammt aus Spendengeldern. Dazu gehören neben den 100 000 Euro aus der OZ-Weihnachtsaktion auch Spendengelder des NDR, von RTL und von vielen Unternehmen, Institutionen, Schulen und Kindereinrichtungen aus der Region. „Wenn wir diese riesige Unterstützung nicht hätten, könnten wir nicht so erfolgreich wirken“, sagt Dagmar Riske.

Besonders herzliche Worte gab es von Prof. Holger Lode, dem geschäftsführenden Direktor des Eltern-Kind-Zentrums und Leiter der Kinderonkologie, durch dessen weltweit anerkanntes Können kleine Krebspatienten aus aller Herren Länder in Greifswald behandelt werden. Er sagte, dass seine Erfolge ohne die Beständigkeit eines solchen Vereins nicht denkbar wären. „Ich bin sehr glücklich, solche Mitstreiter an meiner Seite zu wissen“, sagt der renommierte Mediziner.

Ministerpräsident Sellering würdigt die Arbeit des Vereins und seine Zähigkeit bei der Umsetzung der Pläne für das neue Elternhaus. Auch der frühere Kinderklinikchef Prof. Hans Reddemann zeigt sich beeindruckt. Als Wunsch des Vereins bleibt nun noch der Verkauf des alten Elternhauses an das Berufsbildungswerk. Das Geld soll in Spielplatz und Außenanlagen fließen.

Cornelia Meerkatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Die gute Nachricht: Kampftrinken unter Jugendlichen geht zurück. Die schlechte Nachricht: Neue Suchtgefahren für Kinder und Jugendliche kommen aus dem World Wide Web.

mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.