Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Frisches Trinkwasser für Gummlin
Vorpommern Usedom Frisches Trinkwasser für Gummlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.06.2016

Gestern hat im Stolper Ortsteil Gummlin eine Bauanlaufberatung mit der Firma Dauer-Bau stattgefunden, die vom Wasserzweckverband mit der Verlegung eines Trinkwassernetzes beauftragt wurde. Bisher haben sich die Haushalte mit eigenem Brunnenwasser versorgt, das zum Teil jedoch sehr eisenhaltig und nitratbelastet ist. Etliche Haushalte versorgten sich schon mit Trinkwasser im Getränkeladen. Durch den Ringschluss vom Wasserwerk Garz über Prätenow nach Stolpe, der im Frühjahr realisiert wurde, werden nun die Gummliner an das zentrale Trinkwassernetz angeschlossen.

„Die Bürger sind auf einer Einwohnerversammlung über die Kosten informiert worden, die durch den Anschlusszwang auf sie zukommen“, sagt Bürgermeister Eckhard Schulz. Dennoch werde es in den nächsten Tagen noch eine Postwurfsendung geben. Begonnen wird laut Baufirma in der 28. oder 29. Kalenderwoche am Triftweg.

Erfreulicherweise werden gleich zwei „Fliegen mit einer Klappe“ geschlagen: Gummlin hat für die Erneuerung der Straßenbeleuchtung nämlich Fördermittel aus dem Dorferneuerungsprogramm bekommen. Die Usedomer Firma Porath, die von der Gemeindevertretung Montag den Zuschlag bekommen hat, wird sich mit dem Zweckverband kurzschließen und die Kabel für die LED-Lampen gleich mit verlegen.

Ingrid Nadler

OZ

Präsentation des historischen Text-Bild-Bandes „Wolgast – Geschichte und Geschichten“ zog viele Gäste an

29.06.2016

Das Defizit beträgt für das vergangene Jahr 14,3 Millionen Euro / In den langfristigen Konsolidierungsprozess sollen die Mitarbeiter eingebunden werden

29.06.2016

Regina Zühlke darf weiter als Standesbeamtin in Heringsdorf arbeiten / Gemeinde lenkt vor Gericht ein

29.06.2016
Anzeige