Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Früherer Kurdirektor der Kaiserbäder verstorben
Vorpommern Usedom Früherer Kurdirektor der Kaiserbäder verstorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.04.2016
Bansin

Dietmar Gutsche (62) ist tot. Der frühere, langjährige Kurdirektor der Kaiserbäder erlag gestern Morgen einem hartnäckigen, schweren Leiden. Mit seinem Namen verbinden sich zahlreiche touristische Großprojekte der zurückliegenden zwei Jahrzehnte, besonders für Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin. So die namhafte Modegala „Heringsdorf goes fashion“ und der erfolgreiche ZDF-Fußballstrand zur Europameisterschaft 2012. Er war Chef des Zweckverbandes und später des Eigenbetriebes Kaiserbäder.

Dietmar Gutsche hat sich außerdem als Vorstandsmitglied maßgeblich um die Entwicklung des Usedomer Tourismusverbandes verdient gemacht und sich stets für ein freundschaftlich-kollegiales Miteinander der Seebäder mit dem Achterland engagiert. „Er hat unsere Verbandsarbeit maßgeblich geprägt, immer inselweit gedacht und die übergreifenden Themen voran gebracht“, sagt Dr. Beate-Carola Johannsen, Vorsitzende des Insel-Tourismusverbandes.

Heringsdorfs Bürgermeister Lars Petersen (CDU): „Eigentlich trägt hier nahezu alles, was den Tourismus in den Kaiserbädern nach der Wende ausmacht, die Handschrift Dietmar Gutsches. Deshalb wiegt der Verlust auch so schwer.“

Sein stets bescheidenes, aber immer kompetentes Auftreten sicherte Gutsche, der zwischen 2005 und 2012 auch erster stellvertretender Bürgermeister der fusionierten Gemeinde Heringsdorf war, einen großen Respekt der Einwohner und Gäste, seiner Partner und Mitarbeiter von Gemeinde, Eigenbetrieb sowie diversen touristischen Gremien der Insel und darüber hinaus. Seine große Liebe galt seiner Familie und seine Sympathie den Usedomer Handballern des HSV.

Von sta

Projekt „Klassik am Meer macht Schule“: Theatermacher und Zehntklässler lernen sich gegenseitig kennen

27.04.2016

Wenn Azubis Probleme in der Ausbildung haben, kann die Arbeitsagentur helfen. „Ausbildungsbegleitende Hilfen“ heißt die Förderleistung in der Fachsprache.

27.04.2016

Einrichtung in Wolgast-Nord bietet Mitgliedern auch Beratungen an

27.04.2016
Anzeige