Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Fünf Musikschüler fahren zum Bundesfinale

Wismar/Wolgast Fünf Musikschüler fahren zum Bundesfinale

Die Schüler der Kreismusikschule Wolgast-Anklam haben am Wochenende beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“in Wismar sehr gut abgeschnitten.

Wismar/Wolgast. Die Schüler der Kreismusikschule Wolgast-Anklam haben am Wochenende beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“in Wismar sehr gut abgeschnitten.

Insgesamt wetteiferten in der Hansestadt 211 Nachwuchsmusiker in 137 Wertungen vor zwölf Fachjurys mit 53 Juroren aus verschiedenen Bundesländern um die besten Ergebnisse.

62 Schülerinnen und Schüler — fünf davon von der Musikschule Wolgast-Anklam — konnten sich für den Bundeswettbewerb qualifizieren, der vom 12. bis zum 19. Mai in Kassel über die Bühne geht. In Wismar vertraten insgesamt 14 musikalische Talente die hiesige Musikschule. In insgesamt zehn Wertungen hatten sie sich den Juroren zu stellen. „Dabei wuchsen die Schüler über sich hinaus“, freut sich Schulleiterin Marika Guddat. Gegenüber dem Regionalwettbewerb im Januar bescheinigt sie ihren Eleven eine „deutliche Qualitätssteigerung“. Die Darbietungen seien musikalisch niveauvoller gewesen, woraus ein leistungsstarker Wettstreit resultiert sei.

Mit Bravour meisterte das beste Gitarrenquartett mit Dana Hohmann, Janine Richter, Josefine Wille und Darlyn Olbrich seinen Auftritt; die Vier erreichten 24 von 25 Punkten und somit die Weiterleitung zum Bundeswettbewerb. Auch der Akkordeonist Eduard Bletsch, der 23 Punkte erzielte, wird die hiesige Schule in Kassel vertreten.

Zweite Preise erhielten: mit 22 Punkten, nur um einen Punkt an der Weiterleitung vorbei, Benjamin Bade (Akkordeon) und das Duo Franz Guddat (Klarinette)/Janine Richter (Klavier). Ebenso ging ein zweiter Preis an Philipp Heiden (Violine), Paul Johann Börrnert (Akkordeon) und das Duo Jakob Kropf (Klarinette)/Kim-Nele Wolf (Klavier), die jeweils 21 Punkte errangen. Mit 20 Punkten holten Josefine Beyrich (Cello) und Lilly-Helen Krause (Violine) gleichsam einen zweiten Preis. Ein dritter Preis mit 19 Punkte ging an Melanie Schultz (Violine), die trotz einer fiebrigen Erkältung an den Start ging.

Lehrer, Eltern, Geschwister und Großeltern verfolgten das Geschehen und konnten stolz auf ihre Schützlinge sein. Jüngster Daumendrücker war der sieben Monate alte Bruder Johannes von Jakob Kropf:

Beim Wertungsspiel seines Bruders schlummerte er seelenruhig in seinem Kinderwagen. Ein Dankeschön gilt den Musikpädagogen Karola Baltsch, Annerose Kolkwitz, Agnes Rabast, Ulrike Gaßner, Andrea Neye, Cathleen Holz, Yumiko Backhaus, Jadwiga Mikolajczyk und Martin Braun für die sehr gute Vorbereitung.

Von mg/ts

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.