Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom GUTEN TAG, LIEBE LESER
Vorpommern Usedom GUTEN TAG, LIEBE LESER
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 14.03.2016
Ingrid Nadler lokalredaktion.zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Wäre ich neulich nur fünf Minuten eher am Unfallort gewesen, hätte ich, und nicht der andere, helfen müssen. So habe ich als Zweithelfer den Rettungsdienst verständigt. Ja, ich hätte helfen wollen.

Aber hätte ich es auch können? Untätig wäre ich auf keinen Fall gewesen. Wie in einem Kurzfilm rattern meine vor Jahren erworbenen Erste- Hilfe-Kenntnisse vor mir ab. Ich stelle dabei leider fest, dass mein Film hier und da Schwachstellen hat. Auch wenn ich mich durchaus zu den beherzten Personen zähle, komme ich doch ins Grübeln. Stabile Seitenlage, die kriege ich hin. Herzdruckmassage?

Beatmung? Gut, wurde neulich nochmal anschaulich im Fernsehen vorgeführt. Dreißig mal auf die Mitte des Brustkorbs drücken, immer im Wechsel mit zwei Mund-zu-Mund-Beatmungen. Trotzdem, mit Beginn der Urlaubssaison wächst die Gefahr, in einen Unfall verwickelt zu werden. Nachhilfe kann da sicher nicht schaden. Deshalb bin ich der Meinung, Erste-Hilfe-Kurse müssten viel häufiger angeboten werden.

OZ

„Wir haben nur gebetet. Und das 70 Minuten.“ So lange dauerte am 12. März 1945 der Angriff amerikanischer Flugzeuge auf Swinemünde.

14.03.2016

Die etwa 2,3 Millionen Euro teure Turmsanierung des Greifswalder Doms St. Nikolai hat jetzt mit der Einrüstung begonnen.

14.03.2016

Nicht nur vom Eise befreit sind Strom und Bäche sondern auch Wege und Plätze sind nun in der Inselmitte von Laub und Unrat beräumt.

14.03.2016
Anzeige