Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Gärtner rücken bodenständiges Gemüse und Getreide wieder in den Fokus
Vorpommern Usedom Gärtner rücken bodenständiges Gemüse und Getreide wieder in den Fokus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.04.2013
Lassan

Was verbirgt sich hinter Winterportulak oder Postelein? Solveig Götz aus Stubbendorf bei Dargun klärt auf: „Es handelt sich um eine winterharte Pflanze, die als Salat gegessen wird.“ Und was sind Pastinaken? „Das ist eine frostresistente, mit der Mohrrübe verwandte Gemüseart, die heute etwas in Vergessenheit geraten ist.“

Die Gärtnerin und weitere Mitstreiterinnen vom Hof Ulenkrug brachten am Sonnabend eine Unmenge an Gemüse- und Getreidesämereien zur 3. Saatgutbörse im Lassaner Pfarrhaus mit — alles von eigenen Pflanzen selbst gewonnen. Ihr Credo: „Wir wollen die Vielfalt der Kulturpflanzen erhalten und erreichen, dass dieses Kulturgut nicht verloren geht“, erklärt Solveig Götz.

Caroline Remy ist die Initiatorin der Lassaner Saatgutbörse. „Es ist ein Schatz, wenn man mit im eigenen Garten gewonnenen Samen neue Pflanzen zieht“, findet die 35-jährige Bäuerin aus Wangelkow. Sie selbst bot auf der Börse Samen von Pflücksalat, Bienenweide und Stangenbohnen an. Die Vielfalt der althergebrachten, an das Klima ihrer Herkunftsregion angepassten Kulturpflanzen sei unüberschaubar und ein Garant für ausgewogene Ernährung. Diesen Fundus zu erhalten, sei eine Herausforderung. Denn: „In den Supermärkten werden hauptsächlich Hybridsorten angeboten, die man nicht selbst vermehren kann, was im Interesse der Konzerne liegt.“

Regina Dützmann aus Lassan stellt sich eine eigene Mischung zusammen. Die Auswahl fällt schwer. Ringelblume, Steckrose, Tagetes, Schwarzkümmel, Melde und Akelei. Hinzu kommen Winterdinkel aus Österreich, Galizischer Grannenweizen oder Champagner-Roggen. „Mal sehen, ob was daraus wird“, sagt die Lassanerin, die ihrerseits die Gäste mit Kaffee und Kuchen bewirtet.

ts

Die Kriminalpolizei beschäftigt sich mit einem Raub, der am Freitagabend in Hanshagen verübt wurde. Nach Darstellung der Beamten verschafften sich gegen 20.30 Uhr bislang unbekannte männliche Täter gewaltsam Zutritt zum Haus einer Familie, um diese anschließend zu bedrängen.

15.04.2013

Alle Nachwuchsteams von Rot-Weiß gingen engagiert zu Werke. Die D-Jugend war dicht am Punktgewinn.

15.04.2013

C-Junioren der SG Vorpommern sehen in Neubrandenburg keinen Stich.

15.04.2013
Anzeige