Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Gäste mit mehr Glück im Abschluss
Vorpommern Usedom Gäste mit mehr Glück im Abschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.03.2013
Gemeinsam versuchen die Hohendorfer Nierichlok und Janicki (r.) einem Neuenkirchener Kicker den Ball abzujagen. Quelle: wd

Fußball / Landesklasse

Hohendorfer SV 69 —

Jahn Neuenkirchen 0:2 (0:0)

Es ging bei stürmischem Wind flott los am Ziesagrund. Schon kurz nach dem Anpfiff flog ein „Geschoss“ knapp am Hohendorfer Kasten vorbei. Die Antwort der Hausherren ließ nicht auf sich warten. Doch Harwardts gut gemeinter Schuss (6.) prallte von der Latte ins Feld zurück. Hohendorf suchte in der Folge den Vorwärtsgang, verstand es aber nicht, den Wind entsprechend zu nutzen. „Die Bälle wurden meist lang durch die Mitte geschlagen, das war ein gefundenes Fressen für die Gäste“, resümierte Hohendorfs Coach, Axel Borck. Doch auch seine Abwehr hatte zunächst alles im Griff, dem Favoriten wurden kaum Chancen geboten.

Dafür legte Jahn Neuenkirchen nach der Pause den Turbo ein, es gab Druck aus allen Reihen. Hohendorfs Schlussmann, Rettig, stand immer öfter im Blickpunkt. Auf der Gegenseite versuchte es vor allem Krüger, wobei ihm beinahe der Führungstreffer gelang. Sein Schuss (65.) prallte aber an den Außenpfosten. Mehr Glück hatten die Gäste nur fünf Minuten später. Ein Freistoß, mit Effet getreten, landete aus gut 20 Metern im Hohendorfer Kasten. Die Bemühungen der Platzherren, zumindest noch einen Punkt zu retten, blieben erfolglos. Weder Schultz, Schönrock, Augustat noch der fleißige Krüger konnten sich bis zum Abpfiff entscheidend durchsetzen. Stattdessen banden die Neuenkirchener kurz vor dem Abpfiff den Sack zu. Als Nierichlok den Ball unnötig vertendelte, hieß es 0:2. Rettig hatte gegen den platzierten Schuss aus der Drehung keine Abwehrmöglichkeit. „Mit dem Spiel und der Einstellung meines Teams bin ich zufrieden, freilich nicht mit dem Resultat. Das waren vermeidbare Tore“, zog Hohendorfs Trainer, Axel Borck, sein Fazit.

Aufstellung Hohendorf: Rettig — Schumacher — Janicki, Ruhnke, Nierichlok, Hirt — Meyer ( 45, Schönrock), Schultz, Krüger — Harwardt B.Borck (46. Augustat)

wd

Handball/Fußball — Der anhaltende Schneefall machte einige Plätze unbespielbar. So fielen die Partien des FC Insel Usedom (Männer/Frauen) aus. Andere Teams traten die Reise zu den Spielorten nicht an (u.

11.03.2013

Ückeritzer planten in der „Klönstuw“ das Jahr und lauschten den Inselgeschichten von Gerhard Dallmann.

11.03.2013

Für die morgige Gedenkstunde auf der Kriegsgräberstätte Golm setzen die Veranstalter vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge wieder einen kostenlosen Sonderbus ein.

11.03.2013