Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Galander: AfD soll Sicherheitskonzept vorlegen
Vorpommern Usedom Galander: AfD soll Sicherheitskonzept vorlegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:32 27.07.2016

Die Vorbehalte von Anklams Bürgermeister Michael Galander sowie weiterer Politiker der Stadt gegen eine AfD-Wahlveranstaltung mit Bundessprecherin Frauke Petry haben Bestand. „In Sachen Gefahrenabwehr sowie Sicherheit der Teilnehmer und Einwohner habe ich nach wie vor erhebliche Bedenken; auch wegen möglichen Auseinandersetzungen rechts- und linksextremer Kräfte“, sagte das Stadtoberhaupt auf OZ-Anfrage.

Vorgesehen ist eine Veranstaltung am 26. August im städtischen Volkshaus, wofür durch den – von Galander heftig kritisierten – Austausch von Faxen zwischen dem städtischen Wohnungsunternehmen GWA und der AfD nach Auffassung der Partei bereits ein Mietverhältnis zustande gekommen ist. Galander plädiert auf eine außerordentliche Kündigung seitens des Wohnungsunternehmens, weiß aber, dass dafür sehr triftige Gründe geltend zu machen sein werden. „In gewisser Weise ist das Kind schon in den Brunnen gefallen“, kritisiert er nochmals die unbedachte Handlungsweise von GWA-Geschäftsführerin Bluhm.

In den nächsten Tagen werde die AfD nun aufgefordert, exakt darzulegen, mit welchem Sicherheitskonzept der Veranstalter gedenkt, am 26. August Gefährdungen auszuschließen und einen friedlichen Verlauf der Wahlveranstaltung abzusichern. „Erst wenn uns dieses Konzept vorliegt und wir seinen Inhalt mit unseren Bedenken abgleichen können, werden wir entscheiden, wie weiter vorzugehen ist“, blickt der Bürgermeister voraus.

Für heute ist ein weiteres Gespräch mit den städtischen Vertretern der Gesellschaft angesetzt, zudem steht noch ein Vier-Augen-Gespräch zwischen Galander und Bluhm aus.

St. Adler

Mehr zum Thema

Erst Nizza, dann die Axt-Attacke bei Würzburg und nun Schüsse in München. Mindestens acht Tote, eine unbekannte Anzahl an Verletzten. Eine „akute Terrorlage“, sagt die Polizei. Angst, Unruhe und Panik machen sich überall in der bayerischen Landeshauptstadt breit.

23.07.2016

OZ-Interviews zur Landtagswahl: Helmut Holter (Linke) verspricht mehr Impulse für die Wirtschaft und Jobs für Langzeitarbeitslose.

01.08.2016

Erst vor kurzem ist das umstrittene Kulturgutschutzgesetz verabschiedet worden. Manche Museen in Deutschland bekommen die Folgen schon zu spüren - andere reagieren gelassen.

25.07.2016

Von Usedom geht es zum Wikinger-Dorf nach Wollin

27.07.2016

Auf der Promenade des Kaiserbades stellten am Montagnachmittag Beamte der Gemeinsamen Diensteinheit zwei junge Männer fest, die den Uniformierten bereits bekannt waren.

27.07.2016

Zur bereits achten Auflage des Tischtennisturniers für jedermann lädt am 31. Juli der SV Empor Koserow in die Franka-Dietzsch-Sporthalle ein.

27.07.2016
Anzeige